WeSaveYourCopyrights » Urheberrechtsreform: Kulturpolitische Forderungen der Kulturstaatsministerin Monika Grütters für das Urheberrecht im digitalen Umfeld

Urheberrechtsreform: Kulturpolitische Forderungen der Kulturstaatsministerin Monika Grütters für das Urheberrecht im digitalen Umfeld

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die kulturpolitischen Anforderungen an eine Urheberrechtsreform bzw. für das Urheberrecht im digitalen Umfeld vorgestellt.

 

Die Anforderungen an eine Urheberrechtsreform sehen unter anderem vor, dass der Urheber und der Schutz des Urhebers als Grundstein der Kultur und Wirtschaft verstanden werde. Der im Grundgesetz verankerte Schutz des geistigen Eigentums habe auch im digitalen Umfeld seine Berechtigung:

 

„Technische Machbarkeit, Bequemlichkeit oder Gratis-Mentalität dürfen nicht die Maßstäbe einer zeitgemäßen Urheberrechts- und Netzpolitik sein.“

 

Insbesondere bedürfe es einer Vermittlung von Sinn und Nutzen des Schutzes geistigen Eigentums und einer zielgerichteten Medienerziehung, damit Künstler und Kreative von ihrer Arbeit leben können:

 

„Die betroffene Wirtschaft und die Politik müssen zudem Nutzern vermitteln, worin Sinn, Zweck und Langzeitwirkung eines soliden Schutzes des geistigen Eigentums besteht. Es bedarf einer zielgerichteten Medienerziehung, außerschulisch wie schulisch, die über technische Aspekte und Datenschutzfragen hinaus darauf gerichtet ist, die ökonomischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge darzustellen.“

 

Zudem sollten Diensteanbieter im Internet stärker in die Verantwortung genommen werden.

 

Der vollständige Text der „Anforderungen an eine Urheberrechtsreform“ kann hier abgerufen werden.

 

Weitere Informationen zum Thema Medienkompetenz finden Sie hier.