Rechtsanwaltshonorar und

Rechtsanwaltsgebühren

 

Die erste Kontaktaufnahme mit unserer Kanzlei sowie eine erste telefonische Einschätzung ist stets kostenfrei.

Rufen Sie uns an und schildern Sie uns Ihr Anliegen. Hierdurch entstehen keine Kosten.

Grundsätze eines fairen und transparenten Rechtsanwaltshonorars

 

  • Bei Fragen zur erwartenden Honorarhöhe in Bezug auf Ihr individuelles Anliegen rufen Sie uns gerne vorab an oder schreiben Sie uns eine Email. Hierdurch entstehen keine Kosten.
  • Kostenkontrolle: Wir werden in der Regel erst nach Abschluss eines Mandatsvertrages bzw. einer Vergütungsvereinbarung (in Text oder Schriftform) tätig. In der Regel finden daher kostenauslösende Maßnahmen erst nach einer Vereinbarung über die Vergütung statt.
  • Wir bieten – je anch Art und Umfang der Beauftragung – verschiedene Vergütungsmodelle (siehe rechts).
  • Unser Honorar richtet sich – je nach Tätigkeit – entweder nach der gesetzlichen Gebühr nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz oder nach einer individuellen Honorarvereinbarung.
  • Die gesetzlichen Gebühren richten sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und sind abhängig vom sog. Gegenstands- bzw. Streitwert.
  • Bei anwaltlicher Vertretung stellen die gesetzlichen Gebühren nach dem RVG Mindesthonorare dar, die nur in wenigen Ausnahmefällen unterschritten werden dürfen (§ 49b Abs. 1 BRAO, § 4 ABs. 1 RVG). Der Gesetzgeber will hierdurch im Sinne der Rechtssuchenden die Qualität anwaltlicher Dienstleistungen aufrechterhalten und ein „Preisdumping“ verhindern.
  • Bei einer Honorarvereinbarung wird das Honorar in der Regel auf Stundensatzbasis berechnet. Die Kosten richten sich also in der Regel nach dem Umfang bzw. Zeitaufwand der anwaltlichen Tätigkeit im jeweiligen Einzelfall. Die Abrechnung erfolgt minutengenau. Die Kosten sind dadurch transparent.
  • Gerne erhalten Sie von uns – soweit möglich – eine Vorabeinschätzung des voraussichtlichen Aufwands und Kostenrahmens. Die ungefähr entstehenden Kosten sind dadurch vorhersehbar.

Honorarvereinbarung und Vergütungsmodelle

 

Wir bieten Mandanten folgende unterschiedlichen Vergütungsmodelle:

 

  • Gesetzliche Gebühren (nach Gebührenordnung):

Die Abrechnung erfolgt nach den gesetzlichen Gebühren des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) d. h. gegenstands- bzw. streitwertabhängig nach Gebührentabelle. Bei der außergerichtlichen und gerichtlichen Vertretung des Mandanten dürfen die gesetzlichen Gebühren im Regelfall nicht unterschritten werden, so dass die gesetzlichen Gebühren in der Regel als Mindesthonorar vereinbart werden.

 

  • Pauschales Beratungshonorar bei der Erstberatung:

Die kostengünstige Erstberatung besteht aus einem ersten Gespräch und der Erörterung der Sach- und Rechtslage mit dem Ziel, das Problem zu erfassen und den Umfang des Beratungsbedarfs zu bestimmen.

 

  • Rechtsanwaltshonorar bei Rechtsberatung (Vergütungsvinbarung auf Stundensatzbasis):

Das Honorar berechnet sich nach dem tatsächlichen Zeit-/Arbeitsaufwand. Sie bezahlen nur den tatsächlichen Aufwand.

 

  • Festpreis:

Abrechnung auf Grundlage eines im Vorfeld vereinbarten Pauschalhonorars. Pauschalhonorare bieten wir an, wenn sich der Umfang des Arbeitsaufwands von vornherein absehen lässt (z. B. bei Markenanmeldungen, Designanmeldungen und der Erstellung bestimmter Vertragstypen).

 

  • Erfolgshonorar:

Da die vereinbarung eines Erfolgshonorars nur ausnahmsweise im Einzelfall und nur begrenzt unter den engen Voraussetzungen des § 4a RVG gesetzlich zulässig ist, bieten wir in der Regel keine Vergütung auf Erfolgsbasis an.

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Honorar vorab. Erstkontakt kostenlos. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Zur Einschätzung der zu erwartenden Kosten, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Wir rufen Sie auch gerne zurück. Hierdurch entstehen keine Kosten.

Schreiben Sie uns

Ihr Name *

Ihre Telefonnummer  *

Ihre E-Mail-Adresse **

Ihre Nachricht **


* Pflichtfeld** freiwillige Angaben

 Hiermit willige ich ein, dass ich zum Zwecke der Beantwortung meines obigen Anliegens von der WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft per Email kontaktiert werden darf. Die Einwilligung ist freiwillig und kann für die Zukunft widerrufen werden.



 
Durch das Ausfüllen und Absenden des Kontaktformulars wird weder ein Mandatsvertrag geschlossen, noch werden dadurch Kosten ausgelöst. Ihre Angaben sind unverbindlich und dienen uns unter Anderem zur Vorab-Information, zur Vorbereitung der Kontaktaufnahme, zur Kontaktaufnahme, zur Vertragsanbahnung oder zur Erstellung eines Angebots.
 
Ihre Angaben werden dem Stand der Technik entsprechend verschlüsselt übertragen. Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften sowie gemäß unserer Datenschutzerklärung.