Anwalt für Urheberrecht in Frankfurt am Main

Als Anwalt für Urheberrecht sind wir verständige und kompetente Ansprechpartner in allen juristischen Fragen aus den Bereichen Kreativität und geistiges Eigentum. Unsere Anwälte für Urheberrecht verfügen neben besonderen Fachkenntnissen im Urheberrecht über eine umfangreiche Expertise in allen urheberrechtlichen Fragen. Zu unseren Mandanten gehören neben den typischen Verwertern kreativer Leistungen wie z. B. Verlage, Softwarehersteller, Tonträgerhersteller, Filmproduzenten, Sendeanstalten, Vertriebe u. Agenturen insbesondere auch Gewerbetreibende, Start-Ups und kleine und mittelständische Unternehmen aus allen Branchen, für die Urheberrechte, Lizenzverträge und geistiges Eigentum eine wichtige Rolle in der Wertschöpfungskette spielen.

 

Ferner verfügen unsere Anwälte für Urheberrecht über einen kreativen Background. Wir kennen daher die Branchengepflogenheiten der unterschiedlichen Kreativbranchen (vom Musikbusiness, über die Entertainmentbranche, das Verlagswesen, die Filmbranche und die Software- und Gamesbranche). Daneben kennen wir die spezifischen Probleme und Bedürfnisse von Kreativschaffenden und beraten und vertreten z. B. Musiker, Filmschaffende, Produzenten, Autoren, Fotografen, Programmierer, Designer etc..

Dienstleistungen unserer Anwälte für Urheberrecht

Rechtsberatung und Vertretung durch einen Anwalt für Urheberrecht in Bezug auf…

 

  • Nutzungs-/Lizenzverträge mit Softwareherstellern, Filmproduzenten, Verlagen, Tonträgerherstellern, Musikverlagen, Plattenfirmen, Games-Publishern, Werbeagenturen und Verwertungsgesellschaften
  • Schutz von Urheberrechten und urheberrechtlich geschützten Werken
  • Ansprüche bei unerlaubter Verwendung urheberrechtlich geschützter Werke im Internet (z. B. bei Fotodiebstahl und Piraterie)
  • Möglichkeiten der Abwehr und Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen
  • Unterlassungsansprüche
  • Schadensersatzansprüche
  • urheberrechtliche Abmahnung
  • Hilfe bei Lizenzstreitigkeiten und Abrechnungsstreitigkeiten (z. B. mit Plattenfirmen, Verlagen etc.)
  • Vertretung bei Streitigkeiten mit Verwertungsgesellschaften (GEMA etc.)
  • Beratung zur Zulässigkeit der Nutzung urheberrechtlich geschützter Inhalte im Internet, in der Werbung und sonstigen Medien
  • Urheberrechte als Kapital (Schutz von urheberrechtlichen Werken, Ideenschutz, Know-How-Schutz)
  • Hinterlegung
  • Titelschutz
  • Vorgehen gegen Urheberrechtsverletzungen (Abmahnung etc.)
  • Arbeitnehmerurheberrecht

 

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email!

Urhebervertragsrecht: Prüfung, Gestaltung und Verhandlung von urheberrechtlichen Nutzungs- und Lizenzverträgen

 

Bei urheberrechtlichen Nutzungsverträgen handelt es sich um eine rechtliche Spezialmaterie. Lassen Sie urheberrechtliche Verträge unbedingt von einem spezialisierten Anwalt für Urheberrecht überprüfen! Dies gilt insbesondere für folgende Vertragstypen.

 

Vertretung und Rechtsdurchsetzung

 

  • außergerichtliche und gerichtliche Rechtsdurchsetzung (z.B. Schadensersatzansprüche u. Unterlassungsansprüche)
  • Abmahnung und sonstige Maßnahmen gegen Rechtsverletzer
  • gerichtliche Titulierung von Ansprüchen z.B. mittels einstweiliger Verfügung, Klage und Mahnverfahren
  • außergerichtliche und gerichtliche Vertretung (Prozeßvertretung)
  • Betreuung von Streitigkeiten mit Verwertungsgesellschaften (GEMA / GVL) un der Künstlersozialkasse (KSK)

Anwalt für Urheberrecht: Experte für den Schutz geistigen Eigentums

 

Aus Sicht derjenigen, die geistige Produkte schaffen oder kommerziell verwerten, müssen diese geschützt und rechtlich verteidigt und die damit verbundenen Kosten und Investitionen abgesichert werden. Eine kompetente rechtliche Beratung durch einen versierten Anwalt für Urheberrecht, der die branchenspezifischen Belange kennt, ist eine der unabdingbaren Voraussetzungen, um rechtssicher zu agieren, Rechtsstreitigkeiten bereits im Vorfeld zu vermeiden und Lösungen für Probleme zu finden. Wenn Sie den Rechtsbeistand eines Anwalts für Urheberrecht benötigen, können Sie hier direkt mit unserer Kanzlei Kontakt aufnehmen.

 

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email!

Nutzen Sie die Expertise des Anwalt für Urheberrecht

 

Sinn und Zweck des Urheberrechts ist es, den Urheber in seinen geistigen und persönlichen Beziehungen zum Werk und in der Nutzung des Werkes zu schützen und ihm zugleich eine angemessene Vergütung für die Nutzung seiner Werke zu sichern. Ein Rechtsanwalt für Urheberrecht ist somit Ihr perfekter Ansprechpartner, wenn Ihr geistiges Eigentum oder Ihre Urheberrechte in irgendeiner Weise gefährdet werden. , denn er kennt sich mit den gesetzlichen Regelungen des deutschen Urheberrechtsgesetzes (UrhG), den einschlägigen EU-Richtlinien und internationalen Urheberrechts-Abkommen bestens aus.

``Das Urheberrecht schützt den Urheber in seinen geistigen und persönlichen Beziehungen zum Werk und in der Nutzung des Werkes. Es dient zugleich der Sicherung einer angemessenen Vergütung für die Nutzung des Werkes.``

§ 11 UrhG

Nutzen Sie die Vorteile einer rechtlichen Vertretung durch einen Anwalt für Urheberrecht in Frankfurt:

 

Expertenrat zum Urheberrecht

Gestaltung und Prüfung von urheberrechtlichen Verträgen

kompetentes Team bestens ausgebildeter Experten

umfassende Branchenerfahrungen

ausgezeichneter Service und dementsprechend beste Bewertungen

Kontakt Anwalt für Urheberrecht

 

Schreiben Sie uns!

 

Wir freuen uns über Ihre Anfrage und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Ihr Name *

Ihre Telefonnummer  *

Ihre E-Mail-Adresse **

Ihre Nachricht **


* Pflichtfeld** freiwillige Angaben

Hiermit willige ich ein, dass ich zum Zwecke der Beantwortung meines obigen Anliegens von der WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft per Email kontaktiert werden darf. Die Einwilligung ist freiwillig und kann für die Zukunft widerrufen werden.



 
Durch das Ausfüllen und Absenden des Kontaktformulars wird weder ein Mandatsvertrag geschlossen, noch werden dadurch Kosten ausgelöst. Ihre Angaben sind unverbindlich und dienen uns unter Anderem zur Vorab-Information, zur Vorbereitung der Kontaktaufnahme, zur Kontaktaufnahme, zur Vertragsanbahnung oder zur Erstellung eines Angebots.
 
Ihre Angaben werden dem Stand der Technik entsprechend verschlüsselt übertragen. Die Datenverarbeitung erfolgt gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften sowie gemäß unserer Datenschutzerklärung.
 

FAQ mit Tipps zum Urheberrecht

Das Urheberrecht spielt für die meisten kreativ Schaffenden wie z.B. Musiker, Autoren, Fotografen, Programmierer, App-Designer und für die Verwerter urheberrechtlicher Leistungen (z.B. Unternehmen aus den Kreativbranchen wie Verlage, Softwarehersteller, Tonträgerhersteller, Filmproduzenten, Sendeanstalten, Vertriebe u. Agenturen) eine zentrale Rolle in der Wertschöpfungskette. Auch für Unternehmen, die nicht der Kreativbranche zuzuordnen sind, sind oftmals geistige Schaffensprodukte und Know-How das zentrale Kapital, das geschützt und verteidigt werden muss.

 

Immer häufiger gewinnt das Urheberrecht und das geistige Eigentum (intellectual property) aber auch für all diejenigen, die geistige Leistungen zum Beispiel in Form von Musik, Bildern, Videos, Grafiken  lediglich nutzen (z.B. Gewerbetreibende, Industrieunternehmen, Selbstständige und Mittelständler) eine große Relevanz. Insbesondere im Bereich der Werbung, des Außenauftritts von Firmen und im Bereich der modernen Medien und des Internets hat das Urheberrecht in den letzten Jahren zunehmend Bedeutung erlangt.

1. Wo und wann spielen Urheberrechte eine Rolle?

 

Die Nutzung urheberrechtlich geschützter Inhalte ist allgegenwärtig. Daraus ergeben sich eine Vielzahl juristischer Fragen und Probleme rund um das Urheberrecht und zwar sowohl auf Seiten derjenigen, die Werke schaffen (Autoren, Künstler, Musiker, Softwareentwickler, Programmierer, Fotografen etc.), als auch auf Seiten derjenigen, die Werke gewerblich (z.B. Unternehmen, Mittelständler, Verlage, Plattenfirmen, Filmproduzenten, Softwareunternehmen, Games-Publisher etc.) oder privat nutzen. Aus Sicht derjenigen, die geistige Produkte schaffen oder kommerziell verwerten, müssen diese geschützt und die damit verbundenen Kosten und Investitionen abgesichert werden. Eine kompetente rechtliche Beratung durch versierte Rechtsanwälte, die die branchenspezifischen Belange kennen, ist eine der unabdingbaren Voraussetzungen, um rechtssicher zu agieren, Rechtsstreitigkeiten bereits im Vorfeld zu vermeiden und Lösungen für Probleme zu finden.

 

 

2. Was ist urheberrechtlich geschützt?

 

Das Urheberrecht kann an verschiedenen Werken entstehen. Als sog. Werkgattung kommen zum Beispiel Werke der Musik (Komposition), Sprachwerke (Roman, Liedtext etc.), Computerprogramme (Software, Apps, Games), Werke der Kunst (Gemälde, Plastik, Logos), Werke der Architektur und Baukunst, Filmwerke, Lichtbildwerke (Fotos) oder Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art (z.B. Zeichnungen, Pläne, Skizzen, Stadtpläne, Karten etc.) in Betracht. Urheberrechte stehen als sog. geistiges Eigentum unter den besonderen Schutz des Art. 14 des Grundgesetzes.

 

 

3. Wonach richtet sich der Urheberrechtsschutz?

 

Urheberrechte sind in Deutschland im sog. Urheberrechtsgesetz (UrhG) normiert. Voraussetzung für das Entstehen von Urheberrechten ist ein geistiger Schaffensprozess, bei dem eine persönliche geistige Schöpfung (sog. Werk) entsteht. Der Urheberrechtsschutz richtet sich national zudem nach den einschlägigen EU-Richtlinien sowie internationalen Verträgen und Abkommen (z.B. revidierte RBÜ, TRIPS, WCT, WUA etc.)

4. Worin besteht der Urheberrechtsschutz?

 

Das Urheberrecht ist das Recht desjenigen, der ein persönliches geistiges Werk geschaffen hat, über das Ob und Wie der Nutzung dieses Werkes (z.B. Veröffentlichung, Vervielfältigung, Online-Nutzung, Druck) zu entscheiden. Andere sind grundsätzlich von der Nutzung ausgeschlossen. Dritten kann der Urheber Rechte zur Werknutzung einräumen (sog. Nutzungsrechte). Dies kann entgeltlich geschehen d.h. gegen eine Lizenzgebühr oder auch unentgeltlich (z.B. bei Freeware). In der Praxis werden Nutzungsrechte meistens gegen eine Vergütung (sog. Lizenzgebühr) eingeräumt. Beispielsweise räumt der Urheber eines Musikstückes die Rechte zur Veröffentlichung, Vervielfältigung und Verbreitung auf Tonträgern unter Mitwirkung einer Verwertungsgesellschaft einer Plattenfirma ein oder der Autor eines Romans räumt einem Buchverlag das Recht ein, das Buch zu drucken und zu verkaufen oder das Werk als Hörbuch oder Download zu vermarkten.

 

 

5. Wozu dient das Urheberrecht?

 

Sinn und Zweck des Gesetzes ist es, den Urheber in seinen geistigen und persönlichen Beziehungen zum Werk und in der Nutzung des Werkes zu schützen und ihm zugleich eine angemessenen Vergütung für die Nutzung seiner Werke zu sichern. Aufgrund der Vergabe von Nutzungsrechten gegen Lizenz kann der Urheber an der Verwertung seines Werkes wirtschaftlich partizipieren. Das Urheberrecht stellt auf diese Art und Weise, nämlich durch eine Monopolisierung der Nutzungsrechte beim Urheber (Werkschöpfer) eine (angemessene) Vergütung des Urhebers sicher.

 

 

6. Wie entsteht Urheberrechtsschutz? Bedarf es einer Registrierung oder Anmeldung des Werkes?

 

Urheberrechte entstehen mit dem Schaffensprozess bzw. mit der ersten Festlegung eines Werkes (z.B. durch Niederschrift der Noten bei einem Musikwerk). Eine Anmeldung oder Registrierung urheberrechtlich geschützter Werke kennt das deutsche Urheberrecht (anders als das anglo-amerikanische Copyright) nicht. Der Beweis der Urheberschaft kann daher im Streitfall schwierig sein. Um den Beweis der Priorität zu führen, bietet sich eine notarielle oder anwaltliche Hinterlegung neu geschaffener Werke an.

Erfahrungen & Bewertungen zu WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Urheberrecht Anwälte Kanzlei WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Frankfurt am Main Skyline