einwilligung-dsgvo-datenschutz-tracking-google analytics-cookie-anwalt-frankfurt-wesaveyourcopyrights

Datenschutz und Einwilligung beim Einsatz von Google Analytics

Ist die Nutzung von Google Analytics und anderen Trackingtools auf Webseiten und Webshops zulässig?     Google Analytics und andere sog. Trackingtools werden auf den meisten Webseiten eingesetzt, um das Nutzerverhalten zu analysieren und auszuwerten und die Webseite bzw. die Seiteninhalte ggf. anzupassen bzw. zu optimieren. Aber was ist...

Weiterlesen
BGH_VI ZR 89-18_Presserecht_Medienrecht_Anwalt_youtube_wesaveyourcopyrights

Rechtswidrige Berichterstattung kann teuer werden – Haftung für Weiterverbreitung von persönlichkeitsrechtsverletzendem Beitrag auf YouTube und Co.

Ein Fernsehsender haftet für die Weiterverbreitung eines persönlichkeitsrechtsverletzenden Beitrags durch Dritte auf YouTube und Co.   Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass ein Fernsehsender, der durch seine Berichterstattung das Allgemeine Persönlichkeitsrecht einer Person verletzt, auch für die Rechtsverstöße von Dritten, die den Beitrag auf Plattformen wie YouTube...

Weiterlesen
facebook like button eugh c40-17 datenschutz einwilligung berechtigtes interesse dasgvo wesaveyourcopyrights anwalt frankfurt

Und täglich grüßt der „Like-Button“: EuGH entscheidet über Facebook Like Button

EuGH: Betreiber von Internetseiten sind datenschutzrechtlich mitverantwortlich, wenn sie den Facebook-Like-Button auf ihren Seiten einbinden (EuGH, Urt. v. 29.7.2019, Rechtssache C 40/17)     Hintergrund   Das OLG Düsseldorf hat sich in einem Berufungsverfahren mit einigen Fragen an den EuGH gewandt. Der Vorlage liegt ein Rechtsstreit zwischen der Verbraucherzentrale NRW...

Weiterlesen
EuGH-Filesharing-urteil-v-18-10-2018-C-149-17-haftung-des-anschlussinhabers-sekundäre-darlegungslast-we-save-your-copyrichts-anwalt-fuer-urheberrecht-frankfurt

Sampling nun doch erlaubt? EuGH Urteilt zum Sampling im Fall Moses Pelham gegen Kraftwerk (Rechtssache C 476/17)

Hat der EuGH das Sampling erlaub? Hintergrund des Rechtsstreits im Fall Moses Pelham gegen Kraftwerk zum "Sampling"   Die Parteien des Rechtsstreites streiten seit mehreren Jahren über alle Instanzen über die Zulässigkeit des Samplings von Audiofragmenten. Hintergrund des Rechtsstreites ist ein ca. 2 Sekunden langes Sample eines Schlagzeug-Grooves...

Weiterlesen

Erfolg gegen Raubkopien: Telekom muss Zugang zu Goldesel.to sperren

Telekom muss Zugang zur Webseite Goldesel.to sperren, da auf der Seite Links zu illegalen Raubkopien von Filmen, Musik und Software gehostet werden.   Das Landgericht München I hat am 7.6.2019 entschieden, dass die Telekom für ihre Kunden den Zugang zur Webseite Goldesel.to sperren muss. Das Urteil entspricht insoweit...

Weiterlesen
Schleichwerbung bei Instagram-Kennzeichnungspflicht bei Influencer-Werbung-Landgericht-München-Cathy-Hummels-we-save-your-copyrights-anwalt-frankfurt-medienrecht-wettbewerbsrecht

Doch keine Kennzeichnungspflicht bei Instagram für Influencer-Werbung? Landgericht München entscheidet zu Gunsten von Cathy Hummels

Doch keine Kennzeichnungspflicht für Influencer-Werbung bei Instagram?   Das Landgericht München I hat heute entschieden, dass Hinweise auf Markenhersteller in Bezug auf Kleidung oder andere in einem Post bzw. Foto bei Instagram abgebildete Gegenstände unter den nachfolgenden Voraussetzungen nicht zu einer Kennzeichnungspflicht als Werbung führen, wobei es auf...

Weiterlesen
BGH-Grundpreisangabe-bei-Kaffeekapseln-I ZR 85-15-Urteil v. 28.3.2019-PAngV-Bundesgerichtshof

BGH: Pflicht zur Grundpreisangabe bei Kaffeekapseln (Urteil v. 28.03.2019, Az. I ZR 85/18)

BGH entscheidet über Grundpreisangabe bei Kaffeekapseln (Urteil v. 28.03.2019, Az. I ZR 85/18)   Mit Urteil vom 28.3.2019 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Preisangabenverordnung (PAngV) auch für den Verkauf von Kaffeekapseln gilt, zumindest, wenn diese grundsätzlich nach Stückzahlen angeboten werden. Folglich besteht eine Verpflichtung für...

Weiterlesen
Datenschutzaudit-Datenschutz-Audit-Prüfkatalog-DSGVO-Anwalt-Frankfurt-datenschutzrecht-we-save-your-copyrights-christian-weber

Datenschutzaudit – Prüfkatalog zur Umsetzung der DS-GVO in kleinen und mittleren Unternehmen

Datenschutzaudit: Prüfkatalog des Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht zur Prüfung der Umsetzung der DS-GVO in kleinen und mittleren Unternehmen nach Art. 58 Abs. 1 lit. (a) u. (b) DS-GVO   Das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht hat vor Kurzem begonnen, kleine und mittelständische Unternehmen im Hinblick auf die Einhaltung der Datenschutzvorschriften nach...

Weiterlesen
EuGH-Filesharing-urteil-v-18-10-2018-C-149-17-haftung-des-anschlussinhabers-sekundäre-darlegungslast-we-save-your-copyrichts-anwalt-fuer-urheberrecht-frankfurt

EuGH hat zur Haftung des Anschlussinhabers bei illegalem Filesharing entschieden (C-149/17)

  EuGH hat zur Haftung des Anschlussinhabers bei illegalem Filesharing entschieden (C-149/17)   Inhalt der Entscheidung des EuGH zur Haftung des Anschlussinhabers bei illegalem Filesharing über einen Familienanschluss (Urteil des EuGH v. 18.10.2018, Rechtssache C-149/17 - Bastei Lübbe ./. Strotzer)     Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass der Inhaber eines Internetanschlusses, über den...

Weiterlesen
Anwalt-Medienrecht-Frankfurt-Focus-Online-Rechtsanwalt-Christian-Weber-wesaveyourcopyrights

Anwalt für Medienrecht und Presserecht in Frankfurt am Main (Focus Online)

Negativbewertungen, Beleidigungen, unwahre Behauptungen und falsche Bewertungen sind im Internet an der Tagesordnung. Sie können sich schnell verbreiten und Personen des öffentlichen Lebens, Privat-Personen sowie Unternehmen erheblichen Schaden zufügen. Deshalb ist es wichtig, frühzeitig einen erfahrenen Rechtsanwalt einzuschalten, um unzulässige Äußerungen und Bewertungen schnellstmöglich begegnen zu...

Weiterlesen
eugh-c-161-17-fotorecht-öffentliche-wiedergabe-fotodiebstahl-we-save-your-copyrights-anwalt-urheberrecht-frankfurt

EuGH: Einstellen einer im Internet frei zugänglichen Fotografie auf einer anderen Webseite stellt Urheberrechtsverletzung dar (C-161/17)

Wichtige Entscheidung des EuGH zu Gunsten der Rechte von Fotografen bezogen auf die Nutzung von Fotografien im Internet (EuGH, Rechtssache C-161/17 - Land NRW ./. RenckhoffDie Einstellung einer Fotografie im Internet ist demnach eine öffentliche Wahrnehmbarmachung und seitens des Urhebers (Fotografen) zustimmungsbedürftig und zwar auch...

Weiterlesen
BGH-Störerhaftung-ungesichertes-WLAN-I ZR 64 17-Dead Island-§ 7 Abs. 4 TMG-Filesharing-Bundesgerichtshof

BGH: Keine Störerhaftung bei unsgesichertem WLAN, aber Anspruch auf Sperrmaßnahmen (BGH, I ZR 64/17)

BGH, Urteil vom 26. Juli 2018 - I ZR 64/17 - Dead Island   Bundesgerichtshof verneint Störerhaftung des Anschlussinhabers, aber bejaht Anspruch auf Sperrmaßnahmen.   Zur Haftung des Anschlussinhabers für Urheberrechtsverletzungen über ungesichertes WLAN   Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 26. Juli 2018 (Az. I ZR 64/17 - Dead Island)...

Weiterlesen
anwalt-datenschutz-frankfurt-anwalt-dsgvo-wesaveyourcopyrights

Datenschutzrechtliche Beratung und erstellen individuelle Datenschutzerklärungen für Ihr Unternehmen oder Ihre Webseite

Wir bieten datenschutzrechtliche Beratung für Unternehmen, Selbstständige und Startups aus allen Bereichen der Wirtschaft   Der Countdown für die Umsetzung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) ist am 25.5.2018 abgelaufen. Eigentlich muss die Umsetzung sämtlicher Anforderungen und Pflichten der DS-GVO in allen europäischen Unternehmen bereits abgeschlossen sein. Doch wie...

Weiterlesen
eugh_facebook_fanpage_datenschutz_we-save-your-copyrights

EuGH: Betreiber von Facebook-Fanpage haftet für Einhaltung von Datenschutz auf Fanpage

Der Betreiber einer Facebook-Fanpage ist gemeinsam mit Facebook für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Besucher seiner Seite verantwortlich (EuGH, Urteil in der Rechtssache C-210/16 vom 5.6.2018)   Der europäische Gerichtshof hat heute entschieden, dass der Betreiber einer Facebook-Fanpage gemeinsam mit Facebook für die Verarbeitung personenbezogener Daten...

Weiterlesen
Datenschutzgrundverordnung_DSGVO_Anwalt_Datenschutzrecht_Frankfurt_we-save-your-copyrights

Tipps zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) – Stichtag 25.5.2018

Der Countdown für die Umsetzung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) läuft – Was bedeutet das konkret für Ihr Unternehmen? In diesem Beitrag beleuchten wir die sich aus der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) ergebenden Pflichten für Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige. Außerdem enthält der Beitrag zahlreiche Hinweise und Tipps, was...

Weiterlesen
dsgvo-datenschutzgrundverordnung-anwalt-frankfurt-wesaveyourcopyrights

DSGVO: Die wichtigsten Fragen und Antworten zur DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung)

Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erlangt am 25.5.2018 nach Ablauf einer zweijährigen Umsetzungsfrist verbindliche Geltung innerhalb der EU. Die DSGVO ist daher ab dem 25.5.2018 wie innerstaatliches Recht unmittelbar und verbindlich anwendbar. Daneben tritt in Deutschland mit gleichem Datum ein neues, die DSGVO ergänzendes Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu)...

Weiterlesen
Marke_Unternehmenskennzeichen_Amazon_autocomplete_BGH_ortlieb_gofit

Rechtsprechung des BGH zur Zulässigkeit der Markennutzung bei Amazon (BGH I ZR 201/16 u. BGH I ZR 138/16)

Wissenswertes zu aktuellen Entscheidungen des Bundesgerichtshof im Markenrecht   Verwendung von fremden Marken und Unternehmenskennzeichen bei Amazon (BGH, Urteil v. 15.02.2018, I ZR 201/16 – goFit Gesundheit und BGH, Urteil v. 15.02.2018, I ZR 138/16  – ORTLIEB)   Am 15.02.2018 hat der Bundesgerichtshof in zwei parallelen Verfahren, denen ähnliche Sachverhalte zu Grunde lagen,...

Weiterlesen
negativbewertung-löschen-lassen-anwalt-ärztebewertungsportal-jameda-bgh-I-ZR34-15-we-save-your-copyrights

Ärzte haben Anspruch auf Löschung ihres Eintrags unter www.jameda.de und müssen Aufnahme in das Arztbewertungsportal Jameda im Internet nicht hinnehmen

  Anspruch von Ärzten auf Löschung eines Eintrags bei dem Internet-Bewertungsportal Jameda höchstrichterlich bestätigt   Der Bundesgerichtshof hat heute geurteilt (Az. VI ZR 30/17 vom 20.2.2018), dass der Klägerin, einer Ärztin gegenüber dem Ärztebewertungsportal "Jameda" Ansprüche auf vollständige Löschung ihres Eintrags auf der Internetseite www.jameda.de einschließlich der Löschung der...

Weiterlesen
Anwalt-Wettbewerbsrecht-ECommerce-Frankfurt-Focus-Online-Logo

Erfahrener Anwalt in Frankfurt hilft bei der Markenanmeldung (Focus Online)

  Marken sind identitätsprägend. In Ihnen ist häufig der Wert eines Unternehmens verkörpert. Eine rechtlich fundierte Markenstrategie sowie ein frühzeitiger und umfassender Markenschutz sind als Grundlage für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg daher unerlässlich. Bei einer Markenanmeldung ist daher eine frühzeitige Beratung durch einen fachkundigen Anwalt dringend zu...

Weiterlesen
Was tun bei Fotodiebstahl - Anwalt hilft bei Bilderklau_WeSaveYourCopyrights_Frankfurt

Was tun bei Fotodiebstahl – Anwalt hilft bei Bilderklau

  Was tun bei Fotodiebstahl?   Diese Frage stellt sich vielen Fotografen und Urhebern, die ihre Bilder auf fremden Webseiten entdecken und von Fotodiebstahl betroffen sind.   Fotodiebstahl stellt im Internet für viele Fotografen ein tägliches Problem dar. Insbesondere beim Webdesign, bei redaktionellen Artikeln in der Presse und in Blogs...

Weiterlesen
Anwalt-Wettbewerbsrecht-ECommerce-Frankfurt-Focus-Online-Logo

Anwalt für Wettbewerbsrecht in Frankfurt berät bei allen E-Commerce-Fragen – Focus Online

Im Internet lauern für Webshop-Betreiber viele rechtliche "Fallen". Um teure wettbewerbsrechtliche Abmahnungen und kostspielige Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, ist professionelle anwaltliche Hilfe erforderlich. Als Anwalt für Wettbewerbsrecht bietet die Kanzlei WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH aus Frankfurt wettbewerbsrechtliche Beratung und Hilfe bei Wettbewerbsverstößen und Abmahnungen. Mehr Informationen bei...

Weiterlesen
energieverbrauchskennzeichnungsverordnung-energieeffizienzklasse-abmahnung-anwalt-frankfurt-wettbewerbsrecht

Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung am 1.8.2017 in Kraft getreten

Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung - drohen wegen der neuen Regeln Abmahnungen für den Onlinehandel?     Die Verordnung (EU) 2017/1369 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. Juli 2017 zur Festlegung eines Rahmens für die Energieverbrauchskennzeichnung und zur Aufhebung der Richtlinie 2010/30/EU ist am 01. August 2017 ist in Kraft...

Weiterlesen
NetzDG-fake-news-Netzdurchsetzung_hate-speech_regulierung-des-internet-Gesetz-zur-Verbesserung-der-Rechtsdurchsetzung-in-sozialen-Netzwerken

Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken (NetzDG) vom Bundestag verabschiedet

Der Deutsche Bundestag hat das „Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken“ (Netzwerkdurchsetzungsgesetz bzw. NetzDG) am 30.6.2017 beschlossen   Nach monatelanger Debatte hat der Bundestag am 30. Juni 2017 das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) in der vom Rechtsausschuss geänderten Fassung vom 28. Juni 2017 (BT-Drucksache 18/13003) verabschiedet. Durch...

Weiterlesen
eugh_stichting-brein-the-pirate-bay-c-610-15_curia

The Pirate Bay haftet für Urheberrechtsverletzungen der Nutzer (EuGH, Urteil v. 14.06.2017, C-610/15)

Urteil des EuGH - "The Pirate Bay" Betreiber verletzen das Urheberrecht und haften bei Kenntnis für Urheberrechtsverletzungen der Nutzer   Der EuGH hat mit Urteil vom 14. Juni 2017 entschieden (EuGH, Urteil v. 14.06.2017, C-610/15 - Stichting Brein), dass Betreiber von Filesharing-Plattformen selbst als Verletzer des Urheberrechts...

Weiterlesen
§ 15 Telemediengesetz_TMG_we-save-your-copyrights-ip-adresse-personenbezogenes-datum-anwälte-für-datenschutz-frankfurt

Datenschutz: Dynamische IP-Adresse stellt personenbezogenes Datum dar (BGH, Urt. v. 16.5.2017, VI ZR 135/13)

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 16.5.2017, Az. VI ZR 135/13 entschieden, dass eine dynamische IP-Adresse, die von einem Anbieter von Online-Mediendiensten beim Zugriff einer Person auf eine Internetseite, die dieser Anbieter allgemein zugänglich macht, gespeichert wird, für den Anbieter ein (geschütztes) personenbezogenes Datum darstellt.   Demnach...

Weiterlesen
§ 16a EnEV-Informationspflichten-nach-der-Energieeinsparverordnung-Pflichtangabenfür-Makler-in-Immobilienanzeigen-we-save-your-copyrights-anwälte-frankfurt

Maklerrecht: Immobilienmakler haben Informationspflichten nach der Energieeinsparverordnung (EnEV)

Pflichtangaben in Immobilienanzeigen - Informationspflichten nach § 16a der Energieeinsparverordnung können auch Makler treffen. Bei Zuwiderhandlung droht wettbewerbsrechtliche Abmahnung.   Wie schon zuvor das OLG Hamm (OLG Hamm, Urteil v. 04.08.2016, 4 U 137/15 und OLG Hamm, Urteil v. 30.08.2016, 4 U 8/16) und das OLG München...

Weiterlesen
EuGH-urteil-v-26-4-2017-C-527-15-streaming-Stichting-Brein-we-save-your-copyrichts-anwaelte-fuer-urheberrecht-frankfurt

EuGH: Streaming kann Urheberrechte verletzen (Urteil v. 26.4.2017, Rechtssache C-527/15 – Filmspeler)

Der europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit Urteil vom 26.4.2017 (Az.: C-527/15) entschieden, dass es eine Urheberrechtsverletzung darstellen kann, wenn Nutzer rechtswidrig eingestellte, urheberrechtlich geschützte Inhalte (hier ging es um rechtswidrig über das Internet zugänglich gemachte Filme) im Wege des Streaming anschauen. Nach Ansicht der Richter stellt...

Weiterlesen
Haftung-von-Bewertungsportalen-im-Internet-als-Störer-BGH-IZR123-16-rechtsanwalt-anwalt-anwaelte-fuer-medienrecht-presserecht-äusserungsrecht-frankfurt

Haftung von Bewertungsportalen: BGH bestätigt Haftung als Störer (BGH, Urteil v. 4.4.2017, VI ZR 123/16)

  Der Bundesgerichtshof hat am 4.4.2017 unter dem Aktenzeichen VI ZR 123/16 zur Haftung von Bewertungsportalen entschieden, dass Bewertungsportale als unmittelbare Störer für eine falsche Bewertung bzw. unwahre Tatsachenäußerung eines Nutzers haften können (BGH, Urteil v. 4.4.2017, VI ZR 123/16).   Danach haftet der Betreiber eines Internet-Bewertungsportals unter...

Weiterlesen
bgh-I ZR-19-16-BGH Loud-sekundäre-darlegungslast-illegales-filesharing-haftung-des-anschlussinhabers-bei-familienanschlüssen-benennung-des-täters

BGH bestätigt Haftung des Anschlussinhaber für Filesharing über Familienanschluss (Urt. v. 30.3.2017, I ZR 19/16 „Loud“)

Der Anschlussinhaber muss bei illegalem Filesharing den Namen des ihm bekannten Täters (hier: Kind) offenbaren, wenn er die eigene Verurteilung abwenden will (BGH, Urt. v. 30.3.2017, I ZR 19/16 - Loud)   Der Bundesgerichtshof (BGH) bestätigt in dem heute verkündeten Urteil (I ZR 19/16 - Loud) die...

Weiterlesen
fake-news-Gesetz-zur-Verbesserung-der-Rechtsdurchsetzung-in-sozialen-Netzwerken-NetzDG

BMJV – überarbeitete Version des Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken (NetzDG)

BMJV legt überarbeitete und erweiterte Version des Referentenentwurfs des „Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken“ (NetzDG) vor   Das Bundesjustizministerium (BMJV) hat den ursprünglichen Entwurf des „Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken“ (NetzDG), der unter Anderem 14 Straftatbestände umfasste, um diverse Tatbestände erweitert....

Weiterlesen

Verurteilung gegen Betreiber der illegalen Streaming Plattform kinox.to rechtskräftig (BGH, Beschluss v. 11.1.2017, 5 StR 164/16)

  Haftstrafe im Fall kino.to und kinox.to rechtskräftig   3 Jahre und 4 Monate Haft wegen gewerbsmäßiger unerlaubter Verwertung von urheberrechtlich geschützten Werken und Beihilfe hierzu (kino.to und kinox.to)   Die Verurteilung eines Unterstützers des Betriebs der in Deutschland führenden illegalen Internet-Plattform "kino.to" in den Jahren 2009 bis 2011 sowie...

Weiterlesen

Bilderdiebstahl im Netz – Möglichkeiten der Rechtsverfolgung und Rechtsdurchsetzung bei Fotodiebstahl

Möglichkeiten der Rechtsverfolgung und Rechtsdurchsetzung bei Fotodiebstahl   In diesem Beitrag informieren wir Fotografen darüber, welche Rechte Ihnen an ihren Fotos zustehen, wann eine Urheberrechtsverletzung vorliegt, wer bei Bilderdiebstahl was beweisen muss, wie wir für Fotografen im Falle von Urheberrechtsverletzungen (Fotodiebstahl) Urheberrechte und Schadensersatzansprüche effektiv durchsetzen, ...

Weiterlesen

Koalitionsfraktionen einigen sich auf neues Urhebervertragsrecht und Neuregelung der Verlegerbeteiligung

  Urhebervertragsrechtsnovelle   Die Koalitionsfraktionen haben sich verschiedenen Pressemitteilungen zur Folge auf neues Urhebervertragsrecht geeinigt. Dieses soll neben einem Auskunftsanspruch der Urheber gegenüber Verwertern (Verlagen etc.), der auch in der Lizenzkette besteht und einem gesetzlichen Zweitverwertungsrecht nach 10 Jahren auch eine Neuregelung der Verlegerbeteiligung in bezug auf Urhebertantiemen umfassen. Ziel...

Weiterlesen

KG Berlin: Musikverlagen steht keine Beteiligung an GEMA-Einnahmen der Urheber zu, wenn der Urheber seine Rechte zuerst der GEMA eingeräumt hat (24 U 96/14)

  Musikverlagen stehen in Bezug auf Werke, an denen der Urheber seine Rechte zuerst der GEMA eingeräumt hat, keine Anteile an den Urhebertantiemen (GEMA-Erlösen) der Urheber zu (Kammergericht Berlin, Urteil des  24. Zivilsenats vom 14. November 2016, Aktenzeichen 24 U 96/14)     Mit Urteil vom 14.11.2016 hat das...

Weiterlesen

BGH: Keine Abmahnkostendeckelung nach § 97a Abs. 2 UrhG bei illegalem Filesharing (BGH, Urteil v. 12.05.2016, I ZR 1/15)

  Keine Anwendbarkeit des § 97a Abs. 2 UrhG bei Filesharing (BGH, Urteil v. 12.05.2016, I ZR 1/15)   Der Bundesgerichtshof hat - wie erwartet - entschieden, dass die Vorschrift des § 97a Abs. 2 UrhG (sog. „Abmahnkostendeckelung“ auf € 100,00), die nur in „einfach gelagerten Fällen“ und...

Weiterlesen

Wettbewerbsrecht und e-commerce: Rechtliche Stolpersteine bei Online-Rabattaktionen

  Rechtliche Stolpersteine bei Online-Rabatten   Gerade im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft bietet es sich für viele Online-Händler an, Kunden mit Rabatten zu locken. Hierdurch können Kunden gebunden und neue Kunden gewonnen sowie Umsätze gesteigert werden. Doch hierbei ist aus Sicht der Händler Vorsicht geboten. Unlautere Rabattaktionen können eine wettbewerbsrechtliche...

Weiterlesen

GEMA unterzeichnet Lizenzvertrag mit YouTube – endlich werden Musiker und Autoren für die Nutzung ihrer Werke auf Youtube vergütet

  GEMA unterzeichnet Lizenzvertrag mit YouTube   Endlich werden Musikautoren für die Nutzung ihrer Werke auf der Video-Plattform Youtube vergütet. Nach sieben Jahren konnten sich die GEMA, die die Rechte der Musikautoren (Komponisten und Textdichter) vertritt und die Google-Tochter Youtube auf Konditionen einigen.   Vertragsinhalte Der Vertrag regelt den Zeitraum seit...

Weiterlesen

Filesharing und sekundäre Darlegungslast: BGH verlangt vom Anschlussinhaber konkrete Angaben zum Täter und Täterverhalten (I ZR 48/15)

  Haftung des Anschlussinhabers und sekundäre Darlegungslast bei illegalem Filesharing   Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 12.05.2016 (Az. I ZR 48/15) in einem weiteren Fall zum Thema sekundäre Darlegungslast und Haftung des Anschlussinhabers bei illegalem Filesharing entschieden.   Grundsätze der Entscheidung I ZR 48/15 Auch bei sog. "Familienanschlüssen", also dann,...

Weiterlesen

Onlinehandel: Wertersatz bei Widerruf nach Einbau – BGH stärkt Position der Onlinehändler bei Ausübung des Widerrufsrechts (BGH, Urteil vom 12.10.2016, VIII ZR 55/15)

  Wertersatz bei Widerruf   Ausübung des Widerrufsrechts im Onlinehandel führt zu Wertersatz, wenn Ware eingebaut wurde.Das großzügige Widerrufsrecht im Bereich ecommerce ist für viele Online-Händler ein Problem. Denn nach einer Studie des Händlerbundes enthalten ca. 44% aller Rücksendungen (auch) beschädigte Ware. Es stellt sich daher häufig die...

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung wegen Werbung mit Selbstverständlichkeiten (Angabe CE-Prüfsiegel „CE-geprüft“ oder „CE-zertifiziert“)

  Im Rahmen von Produktbewerbungen sollte mit dem CE-Prüfsiegel bzw. den Begriffen „CE-zertifiziert“ oder „CE-geprüft“ vorsichtig umgegangen werden, da die Verwendung der Begriffe irreführend und somit wettbewerbswidrig sein kann.   In Online-Shops wird vom Händler häufig im Rahmen von Produktbeschreibungen der Hinweis „CE-geprüft“ oder „CE-zertifiziert“ verwendet. Dies kann...

Weiterlesen

Eventrecht: Das LG Bremen hat entschieden, dass allgemeine Geschäftsbedingungen, die dem Käufer beim Online-Ticketkauf pauschale Zusatzkosten auferlegen, unwirksam sind

Das Urteil des LG Bremen   Das LG Bremen hat mit Urteil v. 31.08.2016 (AZ 1 O 969/15) entschieden, dass Ticket-Erwerber mittels AGB-Klauseln weder wirksam zur Zahlung einer pauschalen Service-Gebühr in Höhe von € 2,50 für die digitale Übermittlung von Eintrittskarten zum Selbstausdruck, noch wirksam zur Zahlung...

Weiterlesen

EuGH: Hyperlink auf rechtswidrig eingestellte Inhalte kann öffentliche Wiedergabe und somit Urheberrechtsverletzung darstellen (EuGH, Rechtssache C 160/15)

Der Gerichtshof der europäischen Union (EuGH) hat entschieden, dass das Setzen eines Hyperlinks, der auf rechtswidrig eingestellte Inhalte verweist, eine Urheberrechtsverletzung sein kann, wenn es sich bei demjenigen, der die Verlinkung vornimmt, um einen kommerziellen Webseiten-Betreiber handelt (EuGH, Urteil v. 8.9.2016, Rechtssache C 160/15 -...

Weiterlesen

eCommerce und Wettbewerbsrecht: Abmahnung wegen Werbung mit Kundenbewertungen – Vorsicht bei Werbung mit Kundenbewertungen im Internet (BGH, Urteil v. 21.1.2016 – I ZR 252/14)

  Achung! Abmahnung wegen Werbung mit Kundenbewertungen - Werbung mit Kundenbewertungen im Internet kann irreführend und somit wettbewerbswidrig sein und Abmahnungen zur Folge haben   Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 21. Januar 2016 (I ZR 252/14) unter Zurückweisung des Rechtsstreites an das Berufungsgericht entschieden, dass die Werbung...

Weiterlesen

Fotorecht: „Bilderdiebstahl im Netz – Haltet den Dieb!“ (Profifoto Nr. 6/16, S. 36 ff.)

Wir möchten Fotografen und Interessierte auf den Artikel "Bilderdiebstahl im Netz - Haltet den Dieb!" auf Seite 36 bis 38 in Ausgabe 6/16 der Zeitschrift ProfiFoto hinweisen. Der Report befaßt sich mit den technischen und rechtlichen Möglichkeiten der Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen bei "Fotodiebstahl" im Internet. Die...

Weiterlesen

Filesharing: Bundesgerichtshof verurteilt Anschlussinhaber wegen illegalem Filesharing (Urteil vom 12.5.2016, I ZR 48/15)

Der Bundesgerichtshof hat heute ein Urteil des OLG Köln weitesgehend bestätigt (I ZR 48/15). Danach haftet der Anschlussinhaber für eine Urheberrechtsverletzung, die über seinen Anschluss im Rahmen der Teilnahme an einer sog. Tauschbörse begangen wurde, auf Ersatz der Rechtsanwaltskosten und Schadensersatz.     Der Anschlussinhaber hat als Täter...

Weiterlesen

Beteiligung von Verlagen an den Einnahmen der VG Wort unzulässig (BGH, Urteil v. 21.04.2016, I ZR 198/13)

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass die pauschale Ausschüttung von 50% der Tantiemen seitens der VG-Wort an Buchverlage als "Verlegeranteil" unzulässig ist (BGH, Urteil v. 21.04.2016, Az.: I ZR 198/13 - Verlegeranteil). Stattdessen dürfe die dVG Wort ihre Urheberrechtseinnahmen "ausschließlich an die Inhaber der Rechte und...

Weiterlesen

Fotorecht: Vorsicht bei der Nutzung kostenloser oder vermeintlich lizenzfreier Bilder von Plattformen wie Pixabay & Co.

  Stolpersteine beim Erwerb von Nutzungsrechten an Bildern über vermeintlich kostenlose Plattformen wie Pixabay & Co   Im Internet werden täglich unzählige Fotos und Bilder genutzt. Sei es zur Illustration eines Artikels, eines Blogbeitrags oder zum Design einer Webseite. Fotos kann man von unterschiedlichen Anbietern wie z.B. Bilderdiensten,...

Weiterlesen
negativbewertung-löschen-lassen-anwalt-ärztebewertungsportal-jameda-bgh-I-ZR34-15-we-save-your-copyrights

BGH stärkt Rechte von Ärzten bei Negativbewertungen im Internet über das Bewertungsportal Jameda (VI ZR 34/15)

  BGH stärkt Rechte von Ärzten, die von Negativbewertungen im Internet betroffen sind   Der BGH hat am 01. März ein lang erwartetes Urteil zur Frage, ob und unter welchen Voraussetzungen Ärzte Negativbewertungen auf dem Bewertungsportal Jameda hinnehmen müssen, verkündet. Aufgrund dieses Urteils werden sich künftig nicht nur...

Weiterlesen

BVMI: Deutsche Album-Charts berücksichtigen künftig auch Streaming

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) hat aktuell mitgeteilt, dass ab dem 5.2.2016 in Deutschland neben physischen Verkäufen (Tonträger) und Downloads auch Musikstreaming (z.B. über Apple Music, Spotify, Tidal und Deezer) bei der Berechnung der Album-Charts berücksichtigt wird. Dabei werden alle Streams ab 30 Sekunden Dauer berücksichtigt. In...

Weiterlesen

BGH stärkt Urhebern den Rücken – Vermutung der Urheberschaft des § 10 UrhG gilt auch Bei Nennung als Urheber im Rahmen von im Internet veröffentlichten Werken

Gesetzliche Vermutung der Urheberschaft gemäß § 10 UrhG gilt auch bei im Internet veröffentlichten Werken Vermutung der Urheberschaft nach § 10 UrhG grundsätzlich auch bei nur über das Internet veröffentlichten Werken (BGH Urteil vom 18.9.2014, I ZR 76/13).   Der urheberrechtliche Werkschutz entsteht in Deutschland nach dem Urheberrechtsgesetz...

Weiterlesen

Börsenverein des deutschen Buchhandels: Nur ein starkes und durchsetzbares Urheberrecht kann unsere kulturelle Vielfalt erhalten (Münchner Erklärung)

In der sog. Münchner Erklärung, die die Publikumsverlage auf ihrer Jahrestagung in München am 21.1.2016 zur akteuellen Urheberrechtsdebatte verabschiedet haben, fordern diese die Bundesregierung und die Kulturstaatsministerin Monika Grütters auf, das Urheberrecht zu stärken, sich für den Erhalt der kulturellen Landschaft einzusetzen und eine angemessene...

Weiterlesen

Filesharing: Anschlussinhaber trägt Beweislast bzgl. bestrittener Tatsachen, die er zur Widerlegung der gegen ihn streitenden tatsächlichen Vermutung vorträgt (OLG München, Urteil v. 14.1.2016, 29 U 2593/15)

  Anschlussinhaber trägt im Rahmen der gegen ihn streitenden tatsächlichen Vermutung und der ihm obliegenden sekundären Darlegungslast im Bestreitensfalle die Beweislast bezüglich der Behauptung, dass ein Dritter die Rechtsverletzung begangen hat   Das OLG München hat mit Urteil vom 14.1.2016 (29 U 2593/15) unter Anwendung der Rechtsprechung des...

Weiterlesen

BGH: Framing von urheberrechtlich geschützten Inhalten nur zulässig, wenn die Inhalte frei und mit Zustimmung des Urhebers abrufbar (BGH I ZR 46/12)

  Mit Urteil vom 9.7.2015 hat der BGH über die Zulässigkeit des sog. "Framing" d.h. des Einbettens fremder urheberrechtlich geschützter Werke im Internet (z.B. durch das "Teilen" eines Youtube-Videos) entschieden (BGH, Urteil vom 9.7.2015, I ZR 46/12 - Die Realität II).   Der Entscheidung war ein Vorabentscheidungsersuchen vorausgegangen,...

Weiterlesen

OLG Frankfurt: Waren, die mit dem Zusatz Germany angeboten werden, müssen in Deutschland hergestellt sein, sonst droht Abmahnung (Az. 6 U 161/14)

  Das OLG Frankfurt a.M. hat mit Urteil vom 15.10.2015 (Az. 6 U 161/14) entschieden, dass Waren, die mit dem Zusatz "Germany" angeboten werden, in Deutschland hergestellt sein müssen. Andernfalls droht eine ABmahnung wegen einer falschen geografischen Herkunftsangabe.   Andernfalls liegt nach Ansicht des 6. Zivilsenats des OLG Frankfurt...

Weiterlesen

BGH entscheidet zur Haftung des Anschlussinhabers in Filesharingfällen (BGH, Urteile vom 11. 6.2015, I ZR 19/14, I ZR 7/14 u. I ZR 75/14 – Tauschbörse I-III)

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat zur Haftung des Anschlussinhabers in Filesharingfällen entschieden.   Bereits im Juni hatten wir hierüber in unserem Beitrag "Filesharing: BGH bestätigt Verurteilung des Anschlussinhabers zu Schadensersatz und Zahlung von Anwaltskosten wegen illegalem Filesharing (I ZR 7/14, I ZR 19/14 u. I ZR 75/14 v....

Weiterlesen

Bundesgerichtshof entscheidet zur Haftung von Access-Providern für Urheberrechtsverletzungen Dritter (Az. I ZR 3/14 und I ZR 174/14)

BGH bestätigt Zulässigkeit von Internetsperren gegen Access Provider als ultima ratio bei Urheberrechtsverletzungen Dritter   In den beiden vom BGH zu entscheidenden Fällen (Az. I ZR 3/14 und I ZR 174/14) lagen zwar die Voraussetzungen für eine Sperrpflicht der Telekom nicht vor. Grundsätzlich seien solche Sperrverpflichtungen aufgrund...

Weiterlesen

Aufruf zur Teilnahme an den beiden EU-Konsultation digitaler Binnenmarkt und zur Verantwortlichkeit von Plattformbetreibern und Online-Diensten

EU Umfrage zu den Themen digitaler Binnenmarkt, Geoblocking und zur Rolle von Plattformen in der Online-Wirtschaft   Die EU-Kommission hat am 24. September 2015 im Rahmen der Strategie für den digitalen Binnenmarkt zwei Konsultationen eingeleitet, nämlich eine zum Geoblocking und die andere zu Plattformen, Online-Mittlern, Daten, Cloud-Computing und...

Weiterlesen

BGH entscheidet über die Zulässigkeit des Framing von urheberrechtlich geschützten Inhalten (BGH I ZR 46/12)

Mit Urteil vom 9.7.2015 hat der 1. Zivilsenat des BGH unter Bezugnahme auf die Rechtsprechung des europäischen Gerichtshofes (EuGH) entschieden, dass das Framing von illegal eingestellten Inhalten d.h. von urheberrechtlich geschützten Werken, die ohne Erlaubnis des Urhebers eingestellt worden sind, eine Urheberrechtsverletzung darstellt (BGH I...

Weiterlesen

OLG Hamburg bestätigt Haftung von Youtube und Google wegen Urheberrechtsverletzungen, die durch Nutzer begangen werden

Der 5. Zivilsenat des Hanseatischen Oberlandesgerichts hat heute die Verantwortlichkeit bzw. Haftung von YouTube bzw. Google in Bezug auf einzelne von Nutzern illegal eingestellte Musiktitel unter dem Gesichtspunkt der sogenannten Störerhaftung bejaht und YouTube bzw. Google insofern als zur Unterlassung verpflichtet angesehen. Darüber hinaus hat...

Weiterlesen

Filesharing: BGH bestätigt Verurteilung des Anschlussinhabers zu Schadensersatz und Zahlung von Anwaltskosten wegen illegalem Filesharing (I ZR 7/14, I ZR 19/14 u. I ZR 75/14 v. 11.6.2015)

Anmerkungen zu BGH I ZR 7/14, I ZR 19/14 und I ZR 75/14 vom 11.6.2015   Obwohl Fälle des illegalen Filesharing in der Praxis häufig vorkommen, hatte der Bundesgerichtshof bislang erst drei mal über die damit verbundenen Haftungsfragen zu entscheiden. Zunächst entschied der BGH im Jahr 2010...

Weiterlesen

Urheberrechtsreform: Erklärung der Initiative Urheberrecht zum Welttag des Urheberrechts

Zum 20. internationalen Welttages des Urheberrechts am 23.4.2015 hat die Initiative Urheberrecht eine Erklärung mit Forderungen und Reformvorschlägen bezüglich der EU Urheberrechtsreform abgegeben. Zentrale Punkt des Positionspapiers sind die Sicherstellung einer angemessenen Vergütung der Urheber und ausübenden Künstler, insbesondere bei der digitalen Nutzungen von Werken...

Weiterlesen

Cybermobbing: rechtliche Möglichkeiten aus Opfersicht, sich gegen Cybermobbing zu wehren

  Hintergründe zum Cybermobbing   Beim sog. Cybermobbing (oder auch Cyberbullying, Cyberstalking) handelt es sich um verschiedene Formen von Beleidigungen, Diffamierungen, Bedrängungen und Nötigungen, die über elektronische Kommunikationsmittel geschehen. Insbesondere moderne Mobiltelefone und das Internet ermöglichen Cybermobbing, wobei „Angriffe“ häufig via SMS, Messenger-Diensten, sozialen Netzwerken oder auch Foren,...

Weiterlesen

Musikmesse 2015 – Kanzlei WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Stand auf der Musikmesse in Halle 5.1 (Business Lounge) vertreten

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist als Kanzlei für Urheberrecht, Medienrecht, Verlagsrecht, Musikrecht, Entertainment- und Veranstaltungsrecht und gewerblichen Rechtsschutz (Markenrecht, Wettbewerbsrecht) auf der Musikmesse 2015 mit einem Stand vertreten. Die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen der WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft informieren am Stand B04 (Halle 5.1, Business-Lounge) über juristische Themen, die...

Weiterlesen

Europäisches Urheberrecht: Deutsch-Französische Erklärung zum Urheberrecht unterzeichnet

Deutschland und Frankreich haben eine Deutsch-Französische Erklärung zum Urheberrecht unterzeichnet.   Hintergrund zur deutsch-französischen Erklärung zum Urheberrecht In der am 31.3.2015 unterzeichneten Erklärung haben die beiden Länder ihre Absicht bekräftigt, einen europäischen Rechtsrahmen zu schaffen, der sicherstellt, dass Kreative für ihre Werke angemessen vergütet werden und dass kulturelles...

Weiterlesen

Urheberrechtsreform: Kulturpolitische Forderungen der Kulturstaatsministerin Monika Grütters für das Urheberrecht im digitalen Umfeld

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die kulturpolitischen Anforderungen an eine Urheberrechtsreform bzw. für das Urheberrecht im digitalen Umfeld vorgestellt.   Die Anforderungen an eine Urheberrechtsreform sehen unter anderem vor, dass der Urheber und der Schutz des Urhebers als Grundstein der Kultur und Wirtschaft verstanden werde. Der im Grundgesetz...

Weiterlesen

Nichtnennung des Urhebers im Fotobereich: Wer unerlaubt Fotos nutzt und den Fotografen nicht nennt, muss doppelt zahlen!

Fotos sind für eine Website wie das Salz in der Suppe. Sie vermitteln Inhalte einfacher und einprägsamer als das geschriebene Wort. Zudem transportieren sie Emotionen. Jeder, der eine ansprechende Website gestalten will, benötigt daher Fotos und Bildmaterial. Hierbei werden meistens hochwertige Fotografien professioneller Fotografen verwendet....

Weiterlesen

Sekundäre Darlegungslast bei Filesharing – vage Behauptung der Tatbegehung durch die Tochter als mögliche Täterin nicht ausreichend

Filesharing: Vager Hinweis auf Begehung der Rechtsverletzung durch Mitnutzer (hier: Tochter als mögliche Täterin) genügt der sekundären Darlegungslast des Anschlussinhaber nicht. Anschlussinhaber haftet folglich als Täter.   Das LG Hamburg hat in Anwendung der vom BGH aufgestellten Grundsätze zur Verantwortlichkeit des Anschlussinhabers in Filesharingfällen entschieden, dass der...

Weiterlesen

Abmahnwahn? Abmahnungen führen zu Rückgang von Urheberrechtsverletzungen im Wege des Filesharing

Das oftmals in den Medien zu Unrecht als Abmahnwahn kritisierte berechtigte Vorgehen von Urhebern und Rechteinhabern gegen Internetpiraterie und illegales Filesharing hat einen erheblichen Rückgang der Urheberrechtsverletzungen, die im Wege des Filesharing in sog. Internettauschbörsen begangen werden, geführt. Abmahnungen sind damit nicht nur ein Instrument...

Weiterlesen

QuizYourWeb – Kostenlose Quiz-App für Jugendliche zum Thema Medienkompetenz und Sicherheit im Internet

Das von dem Bundesverbraucherschutzministerium geförderte Projekt „watch your web“ hat am Safer Internet Day, dem 10. Februar 2015, die Smartphone-App QuizYourWeb veröffentlicht. Sie soll Jugendliche spielerisch für sicheres Surfen sensibilisieren und die Medienkompetenz fördern. Kinder und Jugendliche können hierbei ihr Wissen in den Bereichen Soziale...

Weiterlesen

EuGH bestätigt Gerichtsstand am Sitz des Geschädigten bei Urheberrechtsverletzungen im Internet ( C-441/13 )

Der EuGH hat unter dem Aktenzeichen C-441/13 mit Urteil vom 22.1.2015 auf ein Vorabentscheidungsersuchen, eingereicht vom Handelsgericht Wien (Österreich) entschieden, dass bei Urheberrechtsverletzungen im Internet, innerhalb der EU das Gericht jedes Mitgliedstaates international zuständig ist, in dem entweder die Rechtsverletzung durchgeführt wurde (Handlungsort) oder in dem die Internetseite, auf...

Weiterlesen

OLG Frankfurt 11 U 27/14 – keine Abmahnkostendeckelung nach § 97a Abs. 2 UrhG bei Filesharing eines aktuellen Musiktitels

Keine Abmahnkostendeckelung nach § 97a Abs. 2 UrhG bei illegalem Filesharing eines Musiktitels in einer Tauschbörse Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat unter dem Az. 11 U 27/14 seine bisherige Rechtsprechung zum Thema "Filesharing" (11 U 115/13) bestätigt. Danach kommt beim illegalen Filesharing eines aktuellen und...

Weiterlesen

LG Hamburg: Streitwert bei Filesharing eines Musikalbums 50.000,- €, Schadensersatz 2.500,- € (LG Hamburg, Urteil v. 11.7.2014, 308 S 31/13)

Der Streitwert bei illegalem Filesharing eines Musikalbums in einer Internettauschbörse beträgt 50.000,- €. Der Schadensersatzanspruch beläuft sich auf 2.500,- € (LG Hamburg, Urteil vom 11.7.2014, 308 S 31/13) Das Landgericht Hamburg hat - wie aktuell bekannt wurde - mit Urteil vom 11.7.2014 (Az. 308 S 31/13)...

Weiterlesen

Urheberrechtsdebatte

"Das Urheberrechtsgesetz dient nicht dem Ausgleich zwischen den Interessen von Urhebern, Verwertern oder gar Nutzern, sondern ausschließlich dem Schutz des Urhebers an einer angemessenen Vergütung durch seine Beteiligung an den Erträgnissen aus der Verwertung seines geistigen Schaffens im Sinne der Gesellschaft, die ihrerseits ein Interesse...

Weiterlesen

Taylor Swift zieht ihre Songs aus der Streaming-Portal Spotify zurück und begründet dies mit der unangemessen niedrigen Vergütung, die Musiker, Künstler, Urheber und Autoren als Gegenleistung für Ihr Schaffen von Spotify erhalten!

Taylor Swift kommentiert ihre Entscheidung, ihre Songs nicht mehr über der Streaming-Portal Spotify zur Verfügung zu stellen wie folgt: "I’m not willing to contribute my life’s work to an experiment that I don’t feel fairly compensates the writers, producers, artists, and creators of this music." TAYLOR...

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung wegen Verstoß gegen die Textilkennzeichnungsverordnung

Abmahnung Textilkennzeichnungsverordnung erhalten? Häufiger Grund für wettbewerbsrechtliche Abmahnungen sind Verstöße gegen die EU Textilkennzeichnungsverordnung (EU-Verordnung Nr. 1007/2011). Betroffen sind häufig Onlinehändler, die Textilprodukte auf dem Unionsmarkt, also innerhalb der EU, „bereitstellen“. Hierbei ist aktuell eine Aufbrauchfrist, die am 9.11.2014 endet, zu beachten! In unserem Rechtstipp "Wettbewerbsrechtliche Abmahnung...

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung wegen Verstoßes gegen das Heilmittelwerbegesetz (HWG)

Häufiger Grund für wettbewerbsrechtliche Abmahnungen sind Verstöße gegen die §§ 3 ff. Heilmittelwerbegesetz (HWG). Betroffen sind häufig Onlinehändler, die Arzneimittel oder Medizinprodukte vertreiben. Darunter fallen nicht nur klassische Arzneimittel, sondern beispielsweise auch Brillen (Sehhilfen). In unserem aktuellen Rechtstipp "Wettbewerbsrechtliche Abmahnung wegen Verstoßes gegen das Heilmittelwerbegesetz...

Weiterlesen

Ärzte müssen in einem Online Bewertungsportal Veröffentlichung von Profildaten und Bewertungen dulden

Der Bundesgerichtshof hat am 23.09.2014 unter dem Az. VI ZR 358/13 entschieden, dass Ärzte im Rahmen eines Bewertungsportals im Internet (hier: jameda) sowohl die Veröffentlichung eines Profils mit sog. Basisdaten (z.B. Name, akademischer Grad, Fachrichtung und Praxisanschrift), als auch Bewertungen durch Patienten grundsätzlich dulden müssen.   Der...

Weiterlesen

EU-Konsultation zum Arbeitseinkommen von Urhebern und ausübenden Künstlern – mitmachen!

Die aktuelle EU-Konsultation zum Arbeitseinkommen von Urhebern und ausübenden Künstler läuft nur noch bis zum 30.9.2014.   Daher bitte mitmachen! Das Ausfüllen des "Fragebogen für Urheber und ausübende Künstler" dauert nur ca. 5 bis 10 Minuten. Die Teilnahme ist anonym und alle Antworten werden vertraulich behandelt.   Hier der...

Weiterlesen

Abmahnung R.I.O. One In A Million von WeSaveYourCopyrights im Auftrag der zooland Music GmbH wegen illegalem Filesharing

Abmahnung R.I.O. One In A Million   Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der zooland Music GmbH wegen der unerlaubten Verfügbarmachung des Musiktitels R.I.O. Feat. U-Jean - One In A Million im Internet zum kostenlosen Abruf für jedermann im Wege des Filesharing. Die zooland Music GmbH ist...

Weiterlesen

OLG Köln u. OLG München: Zuverlässigkeit der Ermittlungssoftware NARS der Excipio GmbH erneut bestätigt (OLG Köln, Beschluss v. 18.07.2014, 6 W 54/14; OLG München, Beschluss v. 30.7.2014, 6 W 1096/14)

OLG Köln und OLG München bestätigen ordnungsgemäße Ermittlung der IP-Adressen durch die Excipio GmbH mittels der Ermittlungssoftware NARS   Die angebliche Fehlerhaftigkeit der IP-Adressermittlung ist eine häufig anzutreffende "Verteidigungsstrategie" im Bereich Filesharing. Dieser Einwand hilft dem Abgemahnten jedoch nur vermeintlich, da die ins Blaue hinein aufgestellte Behauptung,...

Weiterlesen

OLG Frankfurt: Keine Anwendbarkeit der Abmahnkostendeckelung nach § 97a Abs. 2 UrhG (a.F.) auf Fälle von illegalem Filesharing (Urteil v. 15.7.2014, 11 U 115/13)

Der für Urheberrechtssachen zuständige 11. Zivilsenat des OLG Frankfurt am Main hat heute, am 15.7.2014 unter dem Az. 11 U 115/13 entschieden, dass beim illegalen Filesharing eines aktuellen und erfolgreichen Musiktitels eine Beschränkung des Erstattungsanspruches in Bezug auf die dem Rechteinhaber entstandenen Rechtsanwaltskosten nach §...

Weiterlesen

Achtung! Fake! Betrugsversuch – Emails mit ZIP-Anhang sind gefälscht und stammen nicht von WeSaveYourCopyrights!

Achtung! Betrugsversuch – gefälschte Emails im Umlauf! Am 07.07.2014 wurde uns bekannt, dass "gefälschte Emails" im Umlauf sind, deren Betreffzeile unseren Kanzleinamen trägt. Die Betrüger versuchen hierdurch den Eindruck zu erwecken, dass es sich um Emails aus unserem Hause handelt. Die Absende-Emailadressen stammer allerdings offensichtlich nicht...

Weiterlesen

Unzulässige Medienberichterstattung – Ansprüche des Betroffenen auf Unterlassung, Gegendarstellung, Widerruf, Geldentschädigung und das „Recht auf Vergessen“

Anwälte für Presserecht und Medienrecht informieren über Ansprüche des Betroffenen bei unzulässiger Medienberichterstattung     Einführung   Unter unzulässiger Medienberichterstattung versteht man die Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts (APR) durch die Presse, Funk oder Fernsehen oder andere Medien (Internet, Blogs, Foren, soziale Netzwerke etc.). In diesem Beitrag informieren unsere Anwälte für Presserecht...

Weiterlesen

BGH veröffentlicht Urteilsgründe in der Bearshare-Entscheidung: zur Störerhaftung und zur sekundären Darlegungslast in Filesharingfällen (BGH I ZR 169/12 vom 8.1.2014 – Bearshare Volltext)

Bearshare Urteil: BGH entscheidet zur Störerhaftung erwachsener Familienmitglieder, zur tatsächlichen Vermutung und zur sekundären Darlegungslast des Anschlussinhabers Der Bundesgerichtshof hat in der sog. Bearshare-Entscheidung, deren Urteilsgründe nun im Volltext vorliegen, entschieden, dass ein Anschlussinhaber für Urheberrechtsverletzungen, die über seinen Internetanschluss von einem erwachsenen Haushaltsangehörigen (hier: Stiefsohn)...

Weiterlesen

SEO Recht: Rechtsfragen rund um die Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Der Begriff des Search Engine Optimization (SEO) - auf deutsch Suchmaschinenoptimierung - beschreibt ein Technik zur Optimierung von Internetseiten, damit diese von potentiellen Kunden im Internet leicht aufgefunden werden. Hierbei handelt es sich um Maßnahmen für Unternehmen und andere Werbetreibende, damit deren Internetseite auf der...

Weiterlesen

EU-Verbraucherschutzrichtlinie 2014 (Stichtag 13.6.2014): Änderungen in den Bereichen Kaufrecht, Verbraucherrecht, Rückgaberecht, Widerrufsrecht und Informationspflichten insbesondere für Online-Shops, Versandhandel und den stationären Handel

Am 13.6.2014 treten durch das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie zahlreiche Änderungen in den Bereichen des Widerrufsrechts und der Informationspflichten in Kraft. Das Gesetz enthält unter Anderem Neuregelungen zum Widerrufsrecht und zur Widerrufserklärung - das sog. Widerrufsrecht 2014 - inklusive einem Widerrufsrecht bei Verträgen über rein...

Weiterlesen

Mario Giordano über illegal verbreitete digitale Inhalte im Netz

Der Kölner Autor Mario Giordano spricht das aus, was in der emotional geführten und einseitig von Netzlobbyisten geprägten Urheberrechtsdebatte häufig übersehen wird: „Die Annahme, dass sämtliche digitalen Inhalte umsonst verfügbar sein müssten ("sharing is caring") ist respektlos, lächerlich, kurzsichtig, führt zu einem Versagen des Buchmarktes!“ Hier geht...

Weiterlesen

EuGH bestätigt „Recht auf Vergessen“: Google muss Suchergebnisse löschen (EuGH C-131/12 vom 13.5.2014) – Update

Der Europäische Gerichtshof hat mit Urteil vom 13.05.2013 (C-131/12) entschieden, dass Suchmaschinenbetreiber wie Google grundsätzlich verpflichtet werden können, bestimmte personenbezogene Suchergebnisse aus dem Index der Suchmaschine zu löschen, um so das Auffinden dieser Informationen zu erschweren oder zu verhindern. Es gibt also im Netz ein...

Weiterlesen

Welttag des geistigen Eigentums 26.4.2014 – World Intellectual Property Day 2014

Am 26.4.2014 war der Tag des geistigen Eigentums 2014 (World Intellectual Property Day 2014). Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz äußerte sich hierzu wie folgt: "Kreativität und Innovation sind das Lebenselexier für Kultur. Wir wollen kulturelle Vielfalt. Wir müssen deshalb sicherstellen, dass...

Weiterlesen

EU-Konsultation zum Urheberrecht – Update

Die EU hat Anfang diesen Jahres eine Konsultation zum Urheberrecht durchgeführt. Interessierte konnten bis zum 5.3.2014 daran teilnehmen. Wir berichteten bereits darüber in unserem Blogartikel vom 3.2.2014. Auf der Internetseite des Instituts für Urheber- und Medienrecht findet man ein Archiv mit Links zu den Stellungnahmen der...

Weiterlesen

GEMA erzielt gerichtlichen Erfolg mittels einstweiliger Verfügung gegen den Usenet-Zugangsdienst UseNeXT wegen der illegalen Nutzung ihres Repertoires

Wie die GEMA heute in einer Pressemitteilung mitteilt, hat sie vor dem Landgericht Hamburg erneut eine einstweilige Verfügung gegen den Usenet Zugangsdienst UseNeXT erwirkt. Hintergrund ist, dass der Usenet-Dienstbetreiber nicht verhindert, dass urheberrechtlich geschützte Inhalte in verschiedenen sog. Binary-Newsgroups bereitstehen und heruntergeladen werden können, ohne,...

Weiterlesen

Online-Petition des europäischen Dachverbands der Komponisten und Textdichter (European Composer and Songwriter Alliance – ECSA)

Der europäische Dachverband der Komponisten und Textdichter “ECSA – European Composer and Songwriter Alliance“ will mit der Online-Petition CREATORS FOR EUROPE ein klares Signal an die europäische Politik senden. Die Wertschätzung und Erhaltung der Kultur soll wieder in den Mittelpunkt der Urheberrechtsdebatte rücken. Millionen von...

Weiterlesen

Öffentliche Konsultation der EU zur Überprüfung der Regeln zum EU-Urheberrecht bis 5.3.2014 verlängert

  Die EU-Kommission hat die Konsultation zum Urheberrecht, deren Ziel es ist, Input von Autoren, Darstellern, Verlagen, Produzenten, Rundfunkunternehmen und anderen Dienstleistern und Beteiligten aus der Kreativwirtschaft sowie von Nutzern und Verbrauchern zu erhalten, um die Regeln des Urheberrechts zu überarbeiten, bis zum 5.3.2013 verlängert. Link zur...

Weiterlesen

Rede der neuen Kulturstaatsministerin Monika Grütters im Deutschen Bundestag am 29.1.2014: „Die Rechteinhaber stehen für mich im Mittelpunkt“

  In ihrer Rede im Deutschen Bundestag bekräftigte die neue Kulturstaatsministerin Monika Grütters die wichtige Rolle der Kultur, wobei die Künstler und Kulturschaffenden im Mittelpunkt der Betrachtung stehen müssten. "Deshalb ist es mir besonders wichtig, neben der Fürsorge für unser kulturelles Erbe, also für die Institutionen, auch...

Weiterlesen

Sieht § 97a Abs. 3 UrhG n.F. eine Deckelung des Gegenstands- oder Streitwertes bei Abmahnungen wegen Filesharing vor?

Sieht § 97a Abs. 3 UrhG n.F. eine Deckelung des Gegenstands- oder Streitwertes bei Abmahnungen wegen Filesharing vor? Nein! Entgegen im Internet kursierender Meinung, die teilweise auch von Rechtsanwälten ungeprüft in ihre Schriftsätze übernommen werden, sieht die Vorschrift des § 97a Abs. 3 UrhG n.F. im...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der zooland Music GmbH wegen illegalem Filesharing bezüglich des Titels “Komodo (Hard Nights)“ von R.I.O. Feat. U-Jean

Abmahnung R.I.O. Komodo Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der zooland Music GmbH wegen der unerlaubten Verfügbarmachung des Musiktitels R.I.O. Feat. U-Jean - Komodo (Hard Nights) im Internet im Wege des Filesharing. Die zooland Music GmbH ist ein unabhängiger Tonträgerhersteller mit Sitz in Köln. Auf dem Label...

Weiterlesen

Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken in Kraft getreten – was ändert sich im Urheberrecht bei Abmahnungen wegen Filesharing?

Inkrafttreten des Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken Heute, am 9.10.2013 ist das umstrittene Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken in Kraft getreten. Das Gesetz enthält Regelungen unter anderem für die Bereiche Inkasso, Abmahnungen und Telefonwerbung. Insbesondere werden dadurch das Urheberrechtsgesetz, das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb sowie das Rechtsdienstleistungsgesetz...

Weiterlesen

Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken (sog. Anti-Abzock-Gesetz) im Bundesgesetzblatt verkündet

Entstehung und Gesetzgebungsverfahren bezogen auf das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken Im Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 59, ausgegeben zu Bonn am 8. Oktober 2013 auf Seite 3714 wurde heute das "Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken" verkündet. Das "Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken" geht auf eine Initiative des Verbraucherzentrale...

Weiterlesen

FAQ zum Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken (Anti-Abzockgesetz) im Hinblick auf urheberrechtliche Abmahnungen

Auswirkungen des Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken auf Abmahnungen wegen illegalem Filesharing   Die nachfolgenden Fragen und Antworten geben einen Überblick darüber, was sich durch das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken (abgedruckt in BT-Drucksache 17/14192) künftig (ab. 9.10.2013) bei urheberrechtlichen Abmahnungen ändert:   Ist das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken schon in...

Weiterlesen

BGH: Störerhaftung von File-Hosting-Dienst – grundsätzliche Verantwortlichkeit gegenüber Rechteinhabern, deren Werke massenhaft auf illegale Weise zur Verfügung gestellt werden (I ZR 80/12, I ZR 79/12 u. I ZR 85/12)

Der Bundesgerichtshof hat im Fall GEMA ./. Rapidshare zur Störerhaftung von File-Hosting-Dienst entschieden. Danach ist »ein File-Hosting-Dienst zu einer umfassenden regelmäßigen Kontrolle der Linksammlungen, die auf seinen Dienst verweisen, verpflichtet, wenn er durch sein Geschäftsmodell Urheberrechtsverletzungen in erheblichem Umfang Vorschub leistet«. Hierbei ist der Filehostingdienst, wenn er...

Weiterlesen

OLG Köln entscheidet über die Anforderungen an die sekundäre Darlegungslast des Anschlussinhabers im Rahmen von Filesharingfällen (Urteil v. 2.8.2013, Az. 6 U 10/13)

Der aktuelle Stand der Rechtsprechung zur Frage der Entkräftung der tatsächlichen Vermutung der Täterschaft des Anschlussinhabers bei Filesharing Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes spricht, wenn "ein urheberrechtlich geschütztes Werk oder eine urheberrechtlich geschützte Leistung der Öffentlichkeit von einer IP-Adresse aus zugänglich gemacht wird, die zum fraglichen...

Weiterlesen

Achtung! Betrugsversuch – gefälschte Abmahnungen auf nachgeahmtem WeSaveYourCopyrights-Briefkopf im Umlauf!

Achtung! Betrugsversuch – gefälschte Abmahnungen im Umlauf!   Am 19.8.2013 wurde uns bekannt, dass "gefälschte Abmahnungen" im Umlauf sind. Diese sind als vermeintliche Abmahnungen unserer Kanzlei getarnt. In den optisch unserem Briefkopf und unseren Schreiben nachempfundenen Abmahnungen wird in der Betreffzeile eine Beauftragung durch die nicht existierende...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der Xtreme Sound GmbH wegen Urheberrechtsverletzungen bezüglich des Sommerhits “Scheiss Drauf” von Peter Wackel

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der Xtreme Sound GmbH wegen illegalen Filsharing des Sommerhits "Scheiss Drauf (Mallorca ist nur einmal im Jahr" von Peter Wackel Die Xtreme Sound GmbH ist ein unabhängiger Tonträgerhersteller mit Sitz in Köln. Auf dem Label veröffentlichen zahlreiche national...

Weiterlesen

Bundesverband Musikindustrie: „Abmahndeckelung“ setzt ein falsches Signal in der Urheberrechtsdebatte

  Die aktuelle Pressemitteilung des BVMI zum geplanten "Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken" sowie zu einer sog. "Abmahnkostendeckelung" ist unter dem nachfolgenden Link abrufbar: „Abmahndeckelung“ setzt ein falsches Signal in der Urheberrechtsdebatte Prof. Dieter Gorny: „Der Bundestagsbeschluss markiert das traurige Fazit einer fehlgeleiteten Urheberechtspolitik der Bundesregierung. War im Koalitionsvertrag noch...

Weiterlesen

Stellungnahme des Bundesverband Musikindustrie zum Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken

Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverband Musikindustrie (BVMI) kritisiert Gesetzesentwurf eines "Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken" scharf: "Absurd daran: Der jetzige Entwurf begünstigt sogar die schwarzen Schafe, indem diese auch bei einer Deckelung des Streitwerts noch lukrativ agieren könnten, während gerade die berechtigte Rechtsverfolgung, die wesentlich aufwendiger...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der zooland Music GmbH wegen Urheberrechtsverletzungen bezüglich des aktuellen Hits “Glorious” von Cascada

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH gratuliert der zooland Music GmbH zum Erreichen einer Höchstplatzierung von Platz 6 der offiziellen deutschen Single-Charts sowie zur Teilnahme am Eurovision Song Contest ESC in Malmö mit dem Musiktitel Glorious von Cascada.  Die zooland Music GmbH ist ein unabhängiger Tonträgerhersteller mit Sitz...

Weiterlesen

Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken mangelhaft

Die Anhörung im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages und die zugehörigen Stellungnahmen der Sachverständigen enttarnen die Mangelhaftigkeit des Entwurfes für ein Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken Bezüglich des umstrittenen Entwurfes für ein Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken hat am 15.5.2013 eine öffentliche Anhörung im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages unter...

Weiterlesen

Alarmierender Rückgang der Zahl professionell tätiger Musiker um fast 50% innerhalb der letzten 10 Jahre

  Nach einer offiziellen Erhebung von US-amerikanischen Behörden hat sich die Zahl der Personen, die als Musiker ihren Lebensunterhalt verdienen hahezu halbiert. Der Rückgang der Zahl professioneller Musiker um 45% innerhalb von 10 Jahren ist alarmierend. Die Zahlen sind eindeutig und erklären sich von selbst. Der...

Weiterlesen

Nur in 0,1 % der Urheberrechtsverletzungen im Bereich Filesharing (Tauschbörse) finden Rechtsverfolgungsmaßnahmen mittels Abmahnung statt

Quote der Anzahl der Abmahnungen wegen Filesharing im Verhältnis zur Anzahl tatsächlich stattfindender Rechtsverletzungen beträgt lediglich 0,1 % Statistisch betrachtet finden nur in einem verschwindend geringen Teil der tatsächlich stattfindenden Urheberrechtsverletzungen Rechtsverfolgungsmaßnahmen statt. Der ungeheuer großen Zahl von Up- und Downloads urheberrechtlich geschützter Werkeder im Bereich...

Weiterlesen

Deutsches Urheberrechtsgesetz ist gut und hat sich bewährt – Anzahl Urheberrechtsverletzungen in Filesharingnetzwerken in Deutschland im internationalen Vergleich sehr niedrig

Erfolg des Abmahnwahn: Abmahnungen im Bereich Filesharing weiterhin rückläufig Das oftmals in den Medien zu Unrecht als Abmahnwahn kritisierte Vorgehen gegen Internetpiraterie hat einen erheblichen Rückgang der Urheberrechtsverletzungen, die im Wege des Filesharing in sog. Internettauschbörsen begangen werden, geführt. Um es mit den Worten der Bundesjustizministerin Sabine...

Weiterlesen

Verteilung der Urheberrechtsverletzungen im Bereich Filesharing auf deutsche ISPs (2/3tel der Rechtsverletzungen nicht verfolgbar)

Die Urheberrechtsdebatte ist in Deutschland in vollem Gange. Die "Verbraucherschützer" wollen das Urheberrecht am Liebsten ganz abschaffen und illegale Nutzungen im Netz zu Gunsten der "Nutzer" legalisieren. Die betroffenen Urheber (Autoren, Künstler etc.) und die Verwerterindustrie (Hörbuchverlage, Filmhersteller, Plattenfirmen etc.) verlangen hingegen - zu Recht...

Weiterlesen

Rechtsverfolgung bei Urheberrechtsverletzungen im Bereich Filesharing bereits nach geltendem Recht schwierig (rund 2/3tel der Verstöße können nicht verfolgt werden)

Die Urheberrechtsdebatte ist in Deutschland in vollem Gange. Die "Verbraucherschützer" wollen das Urheberrecht am Liebsten ganz abschaffen und illegale Nutzungen im Netz zu Gunsten der "Nutzer" legalisieren. Die betroffenen Urheber (Autoren, Künstler etc.) und die Verwerterindustrie (Hörbuchverlage, Filmhersteller, Plattenfirmen etc.) verlangen hingegen - zu Recht...

Weiterlesen

Offener Brief an Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Tag des Geistigen Eigentums am 26.4.2013

Offener Brief zum Tag des Geistigen Eigentums am 26.4.2013     Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel, sehr geehrter Herr Kulturstaatsminister Neumann,   heute ist der Tag des Geistigen Eigentums.   Als Urheberrechtler und Rechtsanwalt, der zahlreiche Komponisten, Musiker und kreativ Schaffende aus verschiedenen Branchen vertritt und seit mehreren Jahren auch im Bereich der...

Weiterlesen

DCN Studie 2013: Mehrheit der deutschen Bevölkerung achtet Urheberrechte von Künstlern und Kreativen, lehnt Urheberrechtsverletzungen ab und befürwortet „Strafen“ gegenüber Rechtsverletzern

Die jährlich von GVU, dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und dem Börsenverein des deutschten Buchhandels in Auftrag gegebene DCN-Studie (Studie zur Digitalen Content-Nutzung, ehemals "Brennerstudie") kommt für das Jahr 2013 im wesentlichen zu folgenden Ergebnissen: - Bewusstsein der Bevölkerung für die Wahrung geistigen Eigentums hat in den...

Weiterlesen

Urteilsbegründung zum Urteil des Bundesgerichtshofes I ZR 74/12 vom 15.11.2012 (Morpheus) veröffentlicht

  Der Bundesgerichtshof hat nun die Urteilsgründe zu der Entscheidung I ZR 74/12 vom 15.11.2012 ("Morpheus") veröffentlich.   Nach Ansicht des BGH genügen Eltern ihrer Aufsichtspflicht über ein normal entwickeltes 13-jähriges Kind, das ihre grundlegenden Gebote und Verbote befolgt, regelmäßig bereits dadurch, dass sie das Kind über die...

Weiterlesen

Musikwirtschaft kritisiert auf der BVMI-Kulturkonferenz in Berlin Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken

Heute fand in Berlin die vom Bundesverband Musikindustrie (BVMI) veranstaltete Kulturkonferenz zum Thema „Musik: Angekommen in der Digitalen Zukunft?“ statt. Frank Briegmann, President Central Europe und Deutsche Grammophon Universal Music International äußerte sich im Rahmen der Keynote zu dem vom Bundeskabinett verabschiedeten Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken...

Weiterlesen

Bundesrechtsanwaltskammer spricht sich entschieden gegen die im Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken vorgesehenen Änderungen des Urheberrechtsgesetzes aus

In einer ausführlichen Stellungnahme zum Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken hat sich die Bundesrechtsanwaltskammer nachdrücklich gegen die weitreichenden Änderungen des Urheberrechtsgesetzes ausgesprochen, die durch das geplante Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken vorgesehen sind. Nach Auffassung der BRAK sind die Regelungen des Gesetzesentwurfs für ein Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken...

Weiterlesen

Aktueller Entwurf für ein Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken in Teilen verfassungsrechtlich bedenklich

Der Entwurf für ein "Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken" begegnet - zumindest soweit es sich um Regelungen im Urheberrecht handelt - zunehmend Bedenken. Dies einerseits, weil scheinbar eine gründliche Analyse der Ausgangssituation nicht stattgefunden hat. Dem Entwurf für ein "Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken" Gesetzes liegen Zahlen und...

Weiterlesen

Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken verfehlt – urheberrechtliche Abmahnungen im Bereich Filesharing weiter rückläufig

Aktuelle Zahlen zu der Entwicklung der Anzahl der Urheberrechtsverletzungen im Bereich Filesharing belegen einen signifikanten Rückgang innerhalb weniger Jahre. So hat sich die Anzahl der versendeten Abmahnungen in Deutschland im Jahr 2012 auf ca. 20% des Mittelwertes der Jahre 2009 und 2010 vermindert.   Anzahl Abmahnungen wegen...

Weiterlesen

Abmahnerfolg: Anzahl der Urheberrechtsverletzungen im Bereich Filesharing stark rückläufig (Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken stößt auf Unverständnis)

Das oftmals in den Medien zu Unrecht als Abmahnwahn kritisierte Vorgehen gegen Internetpiraterie hat einen erheblichen Rückgang der Urheberrechtsverletzungen, die im Wege des Filesharing in sog. Internettauschbörsen begangen werden, geführt. Für die einen ist es ein "Abmahnunwesen" bzw. ein "Abmahnwahn", für die anderen ist es schlichte...

Weiterlesen

Anzahl der Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen im Bereich Filesharing weiterhin stark rückläufig (Abmahnstatistik)

Das oftmals in den Medien zu Unrecht als Abmahnwahn kritisierte Vorgehen gegen Internetpiraterie hat einen erheblichen Rückgang der Urheberrechtsverletzungen, die im Wege des illegalen Filesharing in sog. Internettauschbörsen begangen werden, geführt.   Die aktuelle Jahresstatistik der InteressenGemeinschaft gegen den AbmahnWahn und der Initiative AW3P für das Jahr 2012...

Weiterlesen

Bundesverband Musikindustrie kritisiert fehlgeleitete Bundestagsdebatte ums Urheberrecht: Rechtsverfolgung ist keine unseriöse Geschäftspraktik

Prof. Dieter Gorny (Vorstandsvorsitzender des Bundesverband Musikindustrie) hat einer aktuellen Meldung der Musikwoche nach scharfe Kritik an der derzeitigen Bundestagsdebatte über ein "Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken" geübt. Dem Gesetzesentwurf, der auf eine Initiative der Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zurück geht, liegt - dies geht aus der...

Weiterlesen

GVU: Fortschreitende Professionalisierung von illegalen Film-Angeboten im Netz – 70 Raubkopien-Seiten ermöglichen Zugriff auf über zwei Millionen illegale Filmkopien – Politik machtlos!

Laut einer Pressemitteilung der GVU ( Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e. V.) vom 8.2.2013 hat eine aktuelle Analyse ergeben, dass "die systematische Verletzung von Urheberrechten in den letzten Jahren zunehmend zu einem Betätigungsfeld profitorientierter Krimineller geworden" ist. So wird über die größten 70 illegalen...

Weiterlesen

Bundeskabinett verschiebt Abstimmung über Gesetzesentwurf bezüglich Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken

Das Bundeskabinett hat in der heutigen Sitzung nach aktuellen Meldungen in der Presse den "Entwurf eines Gesetzes gegen unseriöse Geschäftspraktiken" (in der Presse auch als "Anti-Abmahngesetz" bzw. als "Anti-Abzockgesetz" bezeichnet) aufgrund weiteren Abstimmungsbedarfs verschoben. Der ursprünglich von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger initiierte und nach außen unter dem...

Weiterlesen

Stellungnahme der GRUR zum Leistungsschutzrecht für Presseverlage

  Die Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (kurz. GRUR) ist eine als gemeinnützig anerkannte wissenschaftliche Vereinigung aller auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes und Urheberrechts tätigen Praktiker und Wissenschaftler.   In einer aktuellen Stellungnahme weist die GRUR darauf hin, dass das geplante Leistungsschutzrecht für Presseverleger...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen bezüglich der aktuellen Single „Whatsapper“ von Mc Fitti im Auftrag der Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt im Auftrag der Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH illegale Downloads der aktuellen Single "Whatsapper" von MC Fitti. Die Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH ist ein unabhängiger Tonträgerhersteller mit Sitz in Berlin. Auf dem Label veröffentlichen zahlreiche erfolgreiche Künstler. Die massenhaften illegalen...

Weiterlesen

Die Haftung Minderjähriger nach geltender Rechtslage und im Hinblick auf Ansprüche auf Schadensersatz wegen illegalem Filesharing

Hintergrund: Der Bundesgerichtshof hat am 15.11.2012 entschieden (BGH I ZR 74/12), dass Eltern für illegales Filesharing eines 13jährigen Kindes unter dem Apsekt der Aufsichtspflichtverletzung (§ 832 BGB) nicht haften, wenn sie das Kind über die Rechtswidrigkeit der Nutzung von Filesharingsoftware belehrt und deren Nutzung untersagt haben...

Weiterlesen

Initiative Urheberrecht fordert Respekt für geistige Leistungen

Die Initiative Urheberrecht, die mehr als 140.000 Kreative vertritt, forderte heute von der Politik, das Urheberrecht weiterzuentwickeln, um sowohl neuen Anforderungen der Bürger als auch berechtigten Interessen der Urheber gerecht zu werden. Geistige und künstlerische Leistungen seien ein Motor jeder funktionierenden Demokratie. Der Sprecher der Initiative,...

Weiterlesen

Online-Petition der SAA zur Unterstütztung der Urheber in Europa – schützt die Rechte von Autoren und kreativ Schaffenden!

Denn Morgen kommt die EU Kommission zusammen, um über die zukünftige Ausrichtung des Urheberrechts zu beraten. Die SAA (Society Of Audiovisual Authors), ein europäischer Zusammenschluss verschiedener Autoren, ruft diesbezüglich dazu auf, sich an einer Petition für das Urheberrecht als Grundlage der Existenzsicherung der kreativ Schaffenden und...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag des Songwriterteams Ballinas-Olsson & Peifer & Reuter wegen Urheberrechtsverletzungen an dem Musiktitel “FEVER” von Cascada

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der Songwriter Ballinas-Olsson, Peifer u. Reuter wegen illegalen Filesharings des Musiktitels "FEVER" von Cascada Abgemahnt werden Inhaber von Internetanschlüssen, über deren Anschlüsse der Musiktitel FEVER von CASCADA anderen Nutzern im Wege des Filesharing zum kostenlosen Herunterladen angeboten wurde. Hierbei...

Weiterlesen

Die Schutzdauer für ausübende Künstler und Tonträgerhersteller soll von 50 auf 70 Jahre verlängert werden (8. Gesetz zur Änderung des Urheberrechtsgesetzes)

Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf verabschiedet (8. Urheberrechtsänderungsgesetz), der den Urheberrechtsschutz für ausübende Künstler und Tonträgerhersteller von 50 auf 70 Jahre ausdehnt. Der Gesetzesentwurf setzt die EU-Richtlinie 2011/77/EU vom 27. September 2011 in nationales Recht um. Dadurch sollen ausübenden Künstlern ihr Leben lang Einnahmen aus...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH geht im Auftrag der reFX Audio Software Inc. mittels Abmahnung und Klage gegen Raubkopierer der Software “Nexus 2” vor

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wurde von der reFX Audio Software Inc. aus Canada, dem Hersteller des Software-Synthesizers Nexus 2, einem der erfolgreichsten Softwaresynthesizer der letzten Jahre, mit der Bekämpfung von Softwarepiraterie beauftragt. Die Software ist für die professionelle Anwendung in Tonstudios konzipiert und nur als...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der Uptunes GmbH wegen Urheberrechtsverletzungen an dem Musiktitel “Sunshine 2009” von Dance Nation vs. Shaun Baker

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag des Independentlabels Uptunes GmbH wegen illegaler öffentlicher Zugänglichmachung des Musiktitels "Sunshine 2009" Dance Nation vs. Shaun Baker in Filesharingnetzwerken (sog. Tauschbörsen). Abgemahnt werden Inhaber von Internetanschlüssen, über deren Anschlüsse der Musiktitel Sunshine 2009 von Dance Nation vs. Shaun Baker anderen...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der Uptunes GmbH wegen Urheberrechtsverletzungen an dem Musiktitel „Hey Hi Hello“ von Shaun Baker (Feat. Maloy)

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag des Independentlabels Uptunes GmbH wegen illegaler öffentlicher Zugänglichmachung des Musiktitels Shaun Baker Feat. Maloy - Hey Hi Hello in Filesharingnetzwerken (sog. Tauschbörsen).     Abgemahnt werden Inhaber von Internetanschlüssen, über deren Anschlüsse der Musiktitel Hey Hi Hello von Shaun Baker anderen Nutzern...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH wegen Urheberrechtsverletzungen bezüglich des Sommer-Kulthits “30 Grad” von Mc Fitti

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt im Auftrag der Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH illegale Downloads des kultigen Sommerhits 30 Grad von MC Fitti. Die Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH ist ein unabhängiger Tonträgerhersteller mit Sitz in Berlin. Auf dem Label veröffentlichen zahlreiche erfolgreiche Künstler. Die massenhaften...

Weiterlesen

STUDIE ZUR DIGITALEN CONTENTNUTZUNG (DCN-STUDIE) 2012

Die jährlich vom Bundesverband Musikindustrie e.V., der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. in Auftrag gegebene Studie zur digitalen Contentnutzung 2012 (DCN-Studie) ist erschienen und kommt zu folgenden Erkenntnissen: - 97% der Bevölkerung weiß, dass das Anbieten von urheberrechtlich...

Weiterlesen

BGH entscheidet zum gewerblichen Ausmaß im Rahmen von Gestattungsverfahren nach § 101 Abs. 9 UrhG (I ZB 80/11)

BGH entscheidet zum Drittauskunftsanspruch gegenüber Internetprovidern und zum gewerblichen Ausmaß beim Filesharing ( § 101 Abs. 2 UrhG)   Der 1. Zivilsenat des BGH (I ZB 80/11) hat entschieden, dass das Vorliegen eines "gewerblichen Ausmaßes" der Rechtsverletzung im Rahmen des Auskunftsanspruches nach § 101 Abs. 2 UrhG...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der zooland Music GmbH wegen Urheberrechtsverletzungen bezüglich des aktuellen Chart-Hits “Summer Jam” von R.I.O. Feat. U-Jean

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH gratuliert der zooland Music GmbH zum Erreichen der von Platz 7 der offiziellen Single-Charts mit dem Musiktitel Summer Jam von R.I.O. feat. U-Jean.  Illegale Downloads des Titels in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen) werden von uns im Auftrag der zooland Music GmbH rechtlich...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der Uptunes GmbH wegen Urheberrechtsverletzungen an den Musiktiteln „Blah Blah Blah“ und „Tik Tok“ der Künstlerin Scarlet

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag des Independentlabels Uptunes GmbH wegen illegaler öffentlicher Zugänglichmachung der Musiktitel Scarlet - Blah Blah Blah und Scarlet - Tik Tok in Filesharingnetzwerken (sog. Tauschbörsen). Abgemahnt werden Inhaber von Internetanschlüssen, über deren Anschlüsse einer der beiden Musiktitel Tik Tok oder...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag des Songwriters Matthew Tasa wegen Urheberrechtsverletzungen an den Werken “Free Falling” und „Moving On“ (Dream Dance Alliance)

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag des Songwriters Matthew Tasa wegen Urheberrechtsverletzungen in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen). Das Werk Free Falling von Dream Dance Alliance befindet sich unter anderem auf der aktuellen Dream Dance Vol. 64. Der Titel "Moving On" war auf zahlreichen Compilations wie z.B. Dream...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der zooland Music GmbH wegen Urheberrechtsverletzungen bezüglich des aktuellen Charthits “The Rhythm Of The Night” von Cascada

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt für die zooland Music GmbH Urheberrechtsverletzungen in Bezug auf die neue Hitsingle The Rhythm Of The Night von Cascada in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen). Der Musiktitel ist gerade neu in die Top40 der deutschen Top-100-Single-Charts eingestiegen - Gratulation!   Die massenhaften illegalen Vervielfältigungen...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der Songwriterin Mary Applegate wegen Urheberrechtsverletzungen an dem Werk “Party For Everybody” (Eurovision 2012)

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mahnt im Auftrag der Songwriterin Mary Applegate Urheberrechtsverletzungen in Bezug auf das Werk "Party For Everybody" (Buranowski Babuschki) in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen) ab. Das Werk Party For Everybody erreichte beim diesjährigen Eurovision Song Contest in einer Interpretation der beliebten "Omis" (Buranowski Babuschki)...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der zooland Music GmbH wegen Urheberrechtsverletzungen bezüglich des aktuellen Top10-Hits “Party Shaker” von R.I.O. Feat. Nicco

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt für die zooland Music GmbH Urheberrechtsverletzungen in Bezug auf den Musiktitel Party Shaker von R.I.O. feat. Nicco in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen). Der Musiktitel ist aktuell in die Top10 der deutschen Top-100-Single-Charts eingestiegen - Gratulation!     Die zooland Music GmbH ist ein unabhängiger...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH wegen Urheberrechtsverletzungen bezüglich des Musiktitels “Berlin City Girl” von Culcha Candela

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt für die Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH Urheberrechtsverletzungen in Bezug auf den Musiktitel "BERLIN CITY GIRL" von CULCHA CANDELA in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen).   Die Styleheads Gesellschaft für Entertainment mbH ist ein unabhängiger Tonträgerhersteller mit Sitz in Berlin. Die massenhaften illegalen Vervielfältigungen von...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der zooland Music GmbH wegen Urheberrechtsverletzungen bezüglich des aktuellen Charthits “Summer Of Love” von Cascada

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt für die zooland Music GmbH Urheberrechtsverletzungen in Bezug auf den Musiktitel SUMMER OF LOVE von CASCADA in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen). Der Musiktitel befindet sich seit einigen Wochen in den deutschen Top-100-Single-Charts. Die massenhaften illegalen Vervielfältigungen von urheberrechtlich geschützten Werken im Internet,...

Weiterlesen

Aufruf der Initiative „Wir sind die Urheber“ zu einer Unterschriftenaktion gegen den Diebstahl geistigen Eigentums

Wir möchten darauf hinweisen, dass die Initiative "Wir sind die Urheber" zu einer Unterschriftenaktion gegen den Diebstahl geistigen Eigentums aufgerufen hat. Der offene Brief ist unter dem Link www.wir-sind-die-urheber.de abrufbar. Zahlreiche namhafte Autoren, Urheber und Künstler haben sich bereits beteiligt.   Zur Unterschriftenaktion geht es hier.   Wir begrüßen...

Weiterlesen

Bundeskanzlerin Angela Merkel äußert sich zur aktuellen Urheberrechtsdebatte mit klaren Worten

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in die aktuelle Urheberrechtsdebatte eingeschaltet. In einer Ansprache vor Filmschaffenden in Berlin hat sie sich zum geltenden Urheberrecht bekannt und dazu aufgefordert, dass man sich in der verzerrten Urheberrechtsdebatte, nicht "wegducken" dürfe. Stattdessen müsse man einem im Internet verbreiteten Meinungsbild...

Weiterlesen

OLG Köln 6 U 67/11: Eltern haften bei Filesharing der Kinder, Schadensersatz bei Filesharing 200,- € pro Musiktitel

Das OLG Köln hat am 23.3.2012 (Aktenzeichen 6 U 67/11) entschieden, dass Eltern für illegales Filesharing ihrer minderjährigen Kinder nach § 832 BGB jedenfalls dann haften, wenn keine ausreichenden Verhaltensregeln aufgestellt und Kontrollen zu deren Einhaltung durchgeführt wurden. Die Höhe des Schadensersatzes gem. § 97...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der Songwriterin Mary Applegate in Bezug Urheberrechtsverletzungen an dem Werk “The Power Of Love”

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt für die Songwriterin Mary Applegate Urheberrechtsverletzungen in Bezug auf das Werk The Power Of Love der Künstlerin Jennifer Rush in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen). Der Musiktitel gehört zu einem der erfolgreichsten Songs der 80er Jahre und erreichte in vielen Ländern...

Weiterlesen

Ist die FDP die bessere Piratenpartei oder warum will die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger mit einer Gesetzesinitiative gegen einen angeblichen Abmahnmißbrauch bzw. gegen ein angebliches Abmahnunwesen das Urheberrecht abschaffen?

[caption id="" align="alignnone" width="659"] Leutheusser-Schnarrenberger Gesetzesinitiative gegen das Abmahnunwesen, Abmahnungen, Urheberrecht[/caption]   Durch eine neue Gesetzesinitiative gegen den "Abmahnmissbrauch" der Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger soll das seit vielen Jahren bewährte Instrument der Abmahnung abgeschafft werden (vgl. Interviews mit der Bundesjustizministerin im Handelsblatt und in der Saarbrücker Zeitung). Dadurch...

Weiterlesen

Störerhaftung von Filehostern durch das Hanseatische Oberlandesgericht bestätigt (Urteil vom 14. März 2012, Az.: 5 U 41/11)

Das OLG Hamburg hat die bisherige hamburger Rechtsprechung bestätigt und sieht Filehoster in der Pflicht, illegale Links nicht nur auf Anforderung durch die Rechteinhaber (sog. Take-Down-Notice) zu löschen, sondern ab Kenntnis von Rechtsverletzungen an bestimmten Werken, dafür zu sorgen, dass sich diese Rechtsverletzungen nicht wiederholen....

Weiterlesen

OLG München: Gewerbliches Ausmaß im Sinne des § 101 UrhG liegt bei Filesharing immer vor (OLG München, Beschluss vom 12.12.2011, Az. 29 W 1708/11)

Aufgrund des bei der öffentlichen Zugänglichmachung in Filesharingnetzwerken erfolgenden weitreichenden Schutzrechtseingriffs und der damit verbundenen unkontrollierten Verbreitung sieht das OLG München das "gewerbliche Ausmaß" in Tauschbörsen immer als gegeben an, unabhängig von der Verwertungsphase und dem "Alter" des Werks und unabhängig vom Umfang bzw. der...

Weiterlesen

Skyload, Megaupload, kino.to – Wer kommt als nächstes? Die Filehoster im Fadenkreuz der Ermittlungsbehörden

Im Juni 2011 wurde das Portal kino.to von der Generalstaatsanwaltschaft Dresden geschlossen und die Hintermänner verhaftet (weitere Artikel hierzu siehe hier und hier ). In den Folgemonaten kam ans Licht, dass sich hinter kino.to ein kriminelles Geschäftsmodell verborgen hat, das mit den Urheberrechtsverletzungen der Nutzer...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH versendet Abmahnungen im Auftrag der zooland Music GmbH in Bezug Urheberrechtsverletzungen an dem Musiktitel “Animal” des Interpreten R.I.O. feat. U-Jean

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt für die zooland Music GmbH Urheberrechtsverletzungen in Bezug auf den Musiktitel Animal des Interpreten R.I.O. Feat. U-Jean in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen). Der Musiktitel befindet sich seit einigen Wochen in den deutschen Top-100-Single-Charts.   R.I.O. feat. U-Jean - Animal   Die massenhaften illegalen Vervielfältigungen von...

Weiterlesen

OLG Köln: Zuverlässigkeit der Ermittlungssoftware ePAC der Evidenzia GmbH & Co. KG erneut bestätigt (OLG Köln, Beschluss v. 17.11.2011, 6 W 234/11)

Die angebliche Fehlerhaftigkeit der IP-Adressermittlung ist ein häufiger Einwand von Seiten der Rechtsverletzer bzw. von deren Anwälten. Tatsächlich sind Fälle, in denen tatsächlich eine falsche IP-Adresse ermittelt wurde - jedenfalls in Zusammenhang mit den von unseren Mandanten mit der Ermittlung beauftragten Ermittlungsunternehmen Evidenzia GmbH &...

Weiterlesen

Einstweilige Verfügungen der WeSaveYourCopyrights Rechtsanwalts-GmbH gegen diverse Filesharer

Gegen zahlreiche Filesharer, die von uns wegen Urheberrechtsverletzungen abgemahnt wurden und keine ausreichend strafbewehrten Unterlassungserklärungen abgegeben haben, haben wir vor verschiedenen Deutschen Landgerichten Anträge auf Erlass einer Einstweiligen Verfügung gestellt. Die Einstweiligen Verfügungen wurden daraufhin von der jeweils zuständigen Urheberkammer erlassen und dem Antragsgegner zugestellt....

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vertritt die rechtlichen Interessen der zooland Music GmbH in Bezug Urheberrechtsverletzungen an dem Musiktitel „Miss Sunshine“ des Interpreten R.I.O.

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt für die zooland Music GmbH Urheberrechtsverletzungen in Bezug auf die Musiktitel Miss Sunshine des Interpreten R.I.O. in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen).   Die massenhaften illegalen Vervielfältigungen von urheberrechtlich geschützten Werken im Internet, insbesondere über sog. Peer-to-Peer-Netzwerke führen seit Jahren bei den Berechtigten zu...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwalts-GmbH erwirkt Einstweilige Verfügungen gegen Rechtsverletzer

Wegen Filesharings der Werke unserer Mandanten haben wir zahlreiche einstweilige Verfügungen an verschiedenen Gerichtsstandorten erwirkt. Mit Hilfe einer sog. Einstweiligen Verfügung setzen wir die unserer Mandantschaft zustehenden Unterlassungsansprüche im Wege des Eilrechtsschutzes gerichtlich gegenüber Abgemahnten, die das in der Abmahnung unterbreitete Vergleichsangebot auf Abschluss eines...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vertritt die rechtlichen Interessen der zooland Music GmbH in Bezug Urheberrechtsverletzungen im Internet

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt für die zooland Music GmbH Urheberrechtsverletzungen in Bezug auf den Musiktitel Turn This Club Around des Interpreten R.I.O. Feat. U-Jean in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen). Das Lied ist am 30.9.2011 auf Platz 3 in die deutschen Top-100-Single-Charts eingestiegen. In der Schweiz...

Weiterlesen

WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vertritt die rechtlichen Interessen der Nesola GmbH in Bezug auf Urheberrechtsverletzungen im Internet

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH verfolgt für die Nesola GmbH das illegale Anbieten des Musiktitels Niemand (Was wir nicht tun) der Künstlerin Joy Denalane in Peer-to-Peer-Netzwerken (sog. Tauschbörsen). Die Nesola GmbH ist ein unabhängiger Tonträgerhersteller mit Sitz in Berlin. Auf dem Label veröffentlichen diverse erfolgreiche Künstler...

Weiterlesen

AG Hamburg: Verweis auf unbekannten Dritten befreit nicht von der Haftung des Anschlussinhabers wegen Urheberrechtsverletzung über Filesharing-Netzwerk (Urteil vom 07.06.2011, Az. 36a C 71/11)

Das AG Hamburg entschied unter Verweis auf die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes in der Entscheidung „Sommer unseres Lebens“ (GRUR 2010 633, 634, Rz. 12 - Volltext via www.urheberrechtsinfo.org), dass die Einwendung des Beklagten Anschlussinhabers, dass er die Rechtsverletzung nicht begangen habe und dass er über keine...

Weiterlesen

OLG Köln: Unwirksamkeit eines Erfolgshonorars führt nicht zur Rechtsmissbräuchlichkeit, sondern dazu, dass das gesetzliche Anwaltshonorar geschuldet wird (6 U 208/10)

Der 6. Zivilsenat des OLG Köln hatte sich in einem Filesharing-Fall mit der Ersatzfähigkeit der in der Abmahnung geltend gemachten Rechtsanwaltsgebühren zu befassen. Die Beklagtenseite hatte vorgetragen, dass zwischen der abmahnenden Kanzlei und dem Rechteinhaber ein unzulässiges Erfolgshonorar vereinbart worden sei. Sie war daher der...

Weiterlesen

OLG Hamburg: Ermittlung anhand des Hashwertes ausreichend (5 W 126/10)

Das OLG Hamburg hat entschieden, dass zur Frage, ob über einen Internetanschluss ein bestimmtes urheberrechtlich geschütztes Werk der Öffentlichkeit zum Herunterladen engeboten wurde, die Ermittlung des sog. Hash-Wertes ausreichend ist. Der Senat führt hierzu aus:   "Der Nachweis, dass unter einer der dem Beklagten zugewiesenen IP-Adresse das...

Weiterlesen

LG Köln „Ross und Reiter“: Die tatsächliche Vermutung der Täterschaft und sekundäre Darlegungslast (Urteil v. 11.05.2011, Az. 28 O 763/10)

Das Landgericht Köln hat sich in dieser Entscheidung ausführlich mit den Haftungsgrundsätzen auseinandergesetzt, die der BGH in seiner Entscheidung „Sommer unseres Lebens“ zur Haftung des Anschlussinhabers bei "Filesharing" aufgestellt hat. Nach den vom BGH aufgestellten Grundsätzen spricht eine tatsächliche Vermutung für die Verantwortlichkeit des Anschlussinhabers,...

Weiterlesen

LG Magdeburg: § 97a Abs. 2 UrhG bei Filesharing nicht anwendbar. Ermittlungssoftware ePac arbeitet zuverlässig.

Das LG Magdeburg (Urteil vom 11.05.2011, Az. 7 O 1337/10) hat entschieden, dass § 97a Abs. 2 auf Fälle der Urheberrechtsverletzung in sog. Internet-Tauschbörsen nicht anwendbar ist. Bei der streitgegenständlichen Rechtsverletzung wurde die Datei kurz nach der Veröffentlichung weltweit einer unbestimmten Anzahl an Personen zum...

Weiterlesen

LG Köln: Deckelung der Abmahnkosten gem. § 97a Abs. 2 UrhG bei Filesharing nicht anwendbar (Urteil v. 23.3.2011, Az. 28 O 611/10)

Das Landgericht Köln stellt in der Entscheidung klar, dass § 97a Abs. 2 UrhG eine Ausnahme regelt. Zur Deckelung der Abmahnkosten bedarf es der Gesetzesgenese nach einer Rechtsverletzung, deren Ausmaß sowohl qualitativ, als auch quantitativ gering ist. Bei sog. Filesharing Fällen sind die Voraussetzungen dieser...

Weiterlesen

OLG Köln: Erwachsene Familienangehörige sind bezüglich der Internetnutzung aufzuklären und zu belehren (Az. 6 W 115/10)

Das OLG Köln hat entschieden, dass der Anschlussinhaber auch für das Verhalten erwachsener Familienangehöriger haften kann. Ebenso wie minderjährige Kinder (siehe dazu: Urteil des OLG Köln vom 23.12.2009, Az. 6 U 101/09) müssen auch erwachsene Familienangehörige vom Anschlussinhaber über rechtswidrige Internetangebote belehrt werden. Um eine...

Weiterlesen

Schadensersatz bei Verbreitung eines Musiktitels über ein Peer-to-Peer-Netzwerk 300,- € (LG Düsseldorf, Urteil v. 9.2.2011, Az. 12 O 68/10)

Das Landgericht Düsseldorf urteilt zum wiederholten Male 300,- € Schadenersatz für das rechtswidrige Verbreiten eines Musiktitels über ein Filesharingnetzwerk aus. Es setzt damit seine Rechtsprechung zum Schadenersatz fort. Wenn ein Musiktitel innerhalb eines sog. Filesharing-Netzwerks (z.B. BitTorrent, eMule) zur Verfügung gestellt wird, rechtfertigt dies...

Weiterlesen

BGH (Beschluss vom 3.2.2011, Az. I ZA 17/10): Haftung eines Minderjährigen bei Verlinkung eines geschützten Werkes (Höhe des Schadensersatzes 7.000,- €)

Ansprüche, die aus der öffentlichen Zugänglichmachung fremder, urheberrechtlich geschützter Werke im Internet resultieren, begründen eine deliktische Haftung. Bei der gerichtlichen Ahndung eines solchen Verstoßes gegen das Urheberrecht spielen Fragen des Schutzes von Minderjährigen im Sinne von §§ 104 BGB keine Rolle. Im Ergebnis haftete der...

Weiterlesen

E-Book-Piraterie in Deutschland hat dramatisch zugenommen

Buchverlage müssen nun schnell handeln! Nachdem die Internetpiraterie über sog. Filesharingnetzwerke (verharmlosend oftmals als "Tauschbörsen" bezeichnet) in den letzten Jahren vor allem in der Musik-, Film- und Softwarebranche zu gravierenden Umsatzausfällen geführt hat, sind nun auch die Buch- und Fachbuchverlage betroffen. Insbesondere die Einführung sog. Tablet-Computer...

Weiterlesen

Landgericht Berlin: Kostendeckelungsregelung des § 97a Abs. 2 UrhG bei Filesharing nicht anwendbar – Für Zweifel an der Funktionsfähigkeit der Ermittlungssoftware bedarf es tatsächlicher Anhaltspunkte

Am 3.3.2011 hat das LG Berlin beschlossen (Az. 16 O 433/10), dass der Beklagte zum Bestreiten der richtigen Funktionsweise der Ermittlungssoftware tatsächliche Anhaltspunkte für eine Fehlfunktion der Ermittlungssoftware konkret vortragen muss. Kann der Beklagte dies nicht, handelt es sich um ein unbeachtliches Bestreiten „ins Blaue...

Weiterlesen

Risiken der modifizierten Unterlassungserklärung (mod. UE)

Nicht jede Unterlassungserklärung ist dazu geeignet, die Ansprüche der Rechteinhaber zu befriedigen. Diese Erfahrung musste ein Filesharer machen, der die vorformulierte Unterlassungserklärung abänderte. Aufgrund der Änderungen war die Unterlassungserklärung jedoch unzureichend und daher unwirksam. Die von Seiten der Rechteinhaber daraufhin beantragte einstweilige Verfügung wurde vom...

Weiterlesen

Prozesskostenrisiko: Die Gefahr der einstweiligen Verfügung zur Durchsetzung von Unterlassungsansprüchen

Teure Konsequenzen drohen demjenigen, der auf eine begründete Abmahnung wegen Filesharing nicht reagiert, wenn deshalb von Seiten des Verletzten eine einstweilige Verfügung erwirkt wird. Wird auf die Abmahnung nicht innerhalb der gesetzten Frist reagiert, hat der Rechteinhaber unter anderem die Möglichkeit, den mit der Abmahnung geltend...

Weiterlesen

Nichtreagieren auf eine Abmahnung? Einstweilige Verfügung gegen Filesharer wegen „Culcha Candela – Move it“

Gegen Urheberrechtsverletzer, die auf ein Abmahnschreiben nicht reagieren, werden nun verstärkt einstweilige Verfügungen vor den zuständigen Landgerichten erwirkt. Die Kosten haben die Filesharer zu tragen. Hier finden Sie beispielhaft eine einstweilige Verfügung, die wir wegen der illegalen öffentlichen Zugänglichmachung der Tonaufnahmen des Musiktitels "Move it" (Culcha...

Weiterlesen

Digitale Agenda

EU-Kommisarin Neelie Kroes kündigt weitere Gesetzesinitiativen an. Link: Digitale Agenda...

Weiterlesen

OLG Köln: 5001.- € Schadenersatz bei Filesharing

Für das illegale Angebot einer Software mit einem Verkaufspreis von ca. 1.250.- € bis 4.000.-€ über ein Peer-to-Peer-Netzwerk kann vom Verletzten eine Mindestschadensersatz von 5.001.- € verlangt werden. So entschied das Oberlandesgericht Köln in seiner Entscheidung vom 23.07.2010 (Az. 6 U 31/10). Beim Angebot einer...

Weiterlesen

Keine Drittunterwerfung im Urheberrecht. Haftungsgrundsätze des BGH vom LG Düsseldorf bestätigt (Urteil v. 29.9.2010, Az. 12 O 51/10)

Das Landgericht Düsseldorf hat eine einstweilige Verfügung wegen Filesharings eines Chartcontainers bestätigt. Ausdrücklich hat das Landgericht die Möglichkeit der Drittunterwerfung im Urheberrecht ausgeschlossen. Wenn in einem Chartcontainer die Werke mehrerer Urheber vertreten sind und dieser Chartcontainer im Internet zugänglich gemacht wird, so kann jeder einzelne...

Weiterlesen

Einstweilige Verfügung wegen Filesharing von „Chartcontainer“ (Beschluss des LG Köln vom 21.7.2010, Az. 28 O 475/10)

Beschluss des LG Köln vom 21.7.2010, Az. 28 O 475/10 Beschluss des LG München I vom 19.7.2010, Az. 37 O 13384/10 Vor verschiedenen Landgerichten haben wir aktuell einstweilige Verfügungen gegen Filesharer in Bezug auf Rechtsverletzungen an den Musikwerken "Evacuate the Dancefloor" und "Pyromania" erwirkt. Diese richten sich gegen Rechtsverletzer, die die im Abmahnschreiben zuvor geforderte Unterlassungserklärung nicht oder in modifizierter, unzureichender Form abgegeben haben.
Weiterlesen

BGH bestätigt Haftung des Anschlussinhabers für WLAN (Az. I ZR 121/08)

BGH bestätigt Haftung des Anschlussinhabers für WLAN (Urteil des I. Zivilsenats vom 12.5.2010 - I ZR 121/08) Der Bundesgerichtshof hat in der lange erwarteten Entscheidung die Haftung des Anschlussinhabers für ein unzureichend gesichertes W-LAN bestätigt. Auch privaten Anschlussinhabern obliegt demnach eine Pflicht zu prüfen, ob ...

Weiterlesen

BGH (Urteil v. 12.05.2010, Az. I ZR 121/08 „Sommer unseres Lebens“) Haftung des Anschlussinhabers bei Filesharing

In der Entscheidung „Sommer unseres Lebens“ hat der BGH die Grundsätze der Haftung des Anschlussinhabers in sog. Filesharing-Fällen bei Betreiben eines W-LAN aufgestellt. Im Urteil des Bundesgerichtshofs wird festgestellt, dass eine tatsächliche Vermutung für die Haftung des Anschlussinhabers besteht, wenn ermittelt wurde, dass eine Datei...

Weiterlesen

AG Düsseldorf: Keine Deckelung der Abmahnkosten beim Angebot eines Musiktitels über ein Peer-to-Peer-Netzwerk

Ebenso wie zuvor diverse Landgerichte hat nun auch das Amtsgericht Düsseldorf klargestellt, dass das Angebot eines Musiktitels im Rahmen von sog. Internet-Tauschbörse keine „unerhebliche Rechtsverletzung“ im Sinne von § 97a Abs. 2 UrhG darstellt. Aufgrund der für die Fallbearbeitung erforderlichen Spezialkenntnisse im Urheberrecht verneinte das...

Weiterlesen

Was ist eigentlich erlaubt?

Privatkopie, Filesharing, Tauschbörsen, Urheberrechtsverletzung, Abmahnung und so weiter. All diese Begrifflichkeiten verursachen bei vielen nach wie vor Irritationen, weil Unklarheiten darüber bestehen, was gesetzlich zulässig und was verboten ist und welche möglichen Strafen und Ansprüche des Rechteinhabers das Verhalten des Rechtsverletzers nach sich ziehen kann....

Weiterlesen

Einstweilige Verfügungen gegen Filesharer wegen des Musiktitels Fever

LG Düsseldorf 12 O 51/10 LG Hamburg 310 O 94/10 Vor verschiedenen Landgerichten haben wir aktuell einstweilige Verfügungen für unsere Mandantschaft in Bezug auf Rechtsverletzungen an dem Musikwerk "Fever" erwirkt. Diese richten sich gegen Rechtsverletzer, die die im Abmahnschreiben zuvor geforderte Unterlassungserklärung nicht oder...

Weiterlesen

Wie kann ich mein geistiges Eigentum im Internet schützen und gegen Rechtsverletzungen vorgehen?

Sie sind Inhaber von Urheberrechten oder sonstigen geistigen Schutzrechten? Dann sind Sie höchst wahrscheinlich bereits Geschädigter der im Internet massenhaft stattfindenden Verletzungen geistiger Schutzrechte. Unser Ziel ist es, Ihr geistiges Eigentum zu schützen, indem wir Rechtsverletzungen verfolgen und gegen die Rechtsverletzer zivilrechtlich und ggf. auch...

Weiterlesen

Urteil des BVerfG zur Vorratsdatenspeicherung v. 2.3.2010

BVErfG 1 BvR 256/08, 263/08 und 586/08 http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rs20100302_1bvr025608.html Das Urteil des BVerfG zur Vorratsdatenspeicherung v. 2.3.2010 (Az. 1 BvR 256/08, 263/08 und 586/08) hat keinen Einfluss auf Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen im Bereich Filesharing Die aktuelle Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Vorratsdatenspeicherung vom 2.3.2010 ist auf "Filesharing-Sachverhalte" nicht anwendbar. Das...

Weiterlesen

Haftung des Internetanschlussinhabers für Familienangehörige vom OLG Köln bestätigt (Urteil vom 23.12.2009 – Az. 6 U 101/09)

OLG Köln, Urteil vom 23.12.2009 - Az. 6 U 101/09 Haftung des Internetanschlussinhabers für Familienangehörige bejaht In einer aktuellen Entscheidung hat das OLG Köln die Haftung des Anschlussinhabers für Rechtsverletzungen, die durch Kinder oder Ehegatten begangen werden abermals bejaht. Nach Auffassung des 6. Senats genüge das bloße...

Weiterlesen

OLG Schleswig: Gewerbliches Ausmaß bei Auskunftsanspruch nach § 101 UrhG

Beschluss d. OLG Schleswig 6 W 21-09 v. 8.10.2009 Leitsatz des Autors: Das Bereitstellen eines einzelnen Musiktitels auch auf einem sog. Compilation-Tonträger zum Download für die Öffentlichkeit im Rahmen einer sog. Tauschbörse stellt eine Rechtsverletzung in gewerblichem Ausmaß im Sinne des § 101 UrhG dar. Beschluss des OLG...

Weiterlesen

Piraten, nein danke!

Piraten, nein danke! Geistiges Eigentum braucht Schutz Von Prof. Klaus Kocks, erschienen in der Frankfurter Rundschau vom 15.10.2009 Mein Namensvetter Klaus Störtebeker („Stürz-den-Becher“) ist zu Recht seit Jahrhunderten ein romantischer Held, weil er seinerzeit den Pfeffersäcken von der Hanse so zusetzte. Aber er war wohl ein schnöder Verbrecher....

Weiterlesen

Fehler bei der Ermittlung der IP-Adresse?

Das Landgericht Hamburg hat sich im Rahmen eines von uns aktuell erwirkten Beschlusses hinsichtlich der Behauptung, die IP-Adresse sei falsch ermittelt, geäußert. Der Einwand, im Rahmen der IP-Adressermittlung sei es zu Fehlern gekommen, ist hiernach im vorliegenden Fall nicht geeignet gewesen, Ansprüche des Schutzrechtsinhabers gegenüber einem...

Weiterlesen

Einstweilige Verfügung im Bereich Filesharing trotz Schutzschrift?

LG München I 7 O 18649/09 Vor dem LG München haben wir für unsere Mandanten einstweilige Verfügungen gegenüber Rechtsverletzern erwirkt, die von einer Rechtsanwaltskanzlei aus München vertreten werden. Die von der Kanzlei hinterlegten Schutzschriften konnten - so das LG München - "nicht zu einer anderen Entscheidung...

Weiterlesen

Einstweilige Verfügungen gegen Filesharer

Einstweilige Verfügungen gegen "Filesharer" Vor verschiedenen deutschen Landgerichten haben wir mittlerweile zahlreiche einstweiligen Verfügungen gegen Filesharer erwirkt. Die Rechtsverletzer hatten das zuvor im Rahmen eines Abmahnschreibens angebotene Vergleichsangebot zur aussergerichtlichen Einigung abgelehnt oder auf die Abmahnung gar nicht reagiert. Im Auftrag unserer Mandanten haben wir die...

Weiterlesen

Kosten des Auskunftsanspruchs nach § 101 UrhG fallen nicht pro IP-Adresse an (OLG Karlsruhe, Beschluss vom 15.1.2009, Az. 6W 4/09):

Kosten des Auskunftsanspruchs nach § 101 UrhG fallen nicht pro IP-Adresse an (§ 128c KostO) OLG Karlsruhe, Beschluss vom 15.1.2009 (Az. 6W 4/09)   Leitsätze des Verfassers: 1. Bei Auskunftsersuchen nach § 101 UrhG, denen Lebenssachverhalte zu Grunde liegen, die wesentliche Unterschiede aufweisen, liegen gebührenrechtlich mehrere Anträge vor, die...

Weiterlesen

LG Oldenburg, Beschluss vom 22.12.2008 (5 O 3048/08): Doch Auskunftsanspruch nach § 101 UrhG bei einem Album (entgegen OLG Oldenburg, Beschl. vom 1.12.2008 – 1 W 92/08)

LG Oldenburg: Rechtsverletzung in gewerblichem Ausmaß gem. § 101 UrhG bereits bei Zugänglichmachung (Upload) eines Albums im Rahmen einer Tauschbörse (Filesharing). In dem hochaktuellen Beschluss ist das LG Oldenburg der in Teilen durchaus mißverständlichen und im Ergebnis nicht überzeugenden Argumentation des OLG Oldenburg (Beschl. vom 1.12.2008...

Weiterlesen

Kein Erstattungsanspruch des Abgemahnten gegenüber dem Abmahnenden bei unberechtigter Abmahnung wegen Filesharing (LG Hamburg, Az. 310 S 1/08)

Kein Erstattungsanspruch des Abgemahnten gegenüber dem Abmahnenden bei unberechtigter Abmahnung wegen Filesharing (LG Hamburg, Az. 310 S 1/08) Urteil des LG Hamburg v. 21.11.2008 - Az.: 310 S 1/08, Volltext veröffentlicht unter BeckOnline Beck RS 2008 25118 (Die Entscheidung hebt das Urteil des AG Hamburg vom 11.12.2007,...

Weiterlesen

Rechtsanwalt Christian Weber erhält erste Auskünfte eines Internetserviceproviders aufgrund richterlicher Anordnung des Landgerichts Köln nach § 101 Urheberrechtsgesetz

Rechtsanwalt Christian Weber erhält erste Auskünfte eines Internetserviceproviders aufgrund richterlicher Anordnung des Landgerichts Köln nach § 101 Urheberrechtsgesetz. Erfolg der Initiative zum Schutz des geistigen Eigentums im Internet (www.wesaveyourcopyrights.org) im Kampf gegen illegale Tauschbörsen-Piraterie. Frankfurt am Main, 2.12.2008: Musik- und Medienanwalt...

Weiterlesen

LG Darmstadt: Akteneinsicht durch Rechteinhaber in Filesharing-Fällen stehen keine überwiegenden schutzwürdigen Interessen der Beschuldigten entgegen

In einer aktuellen Entscheidung vom 10.10.2008 hat das LG Darmstadt unter dem Aktenzeichen 9 Qs 490/08 entschieden, dass die Rechte der Verletzten diejenigen der Beschuldigten überwiegen. Dabei müsse das Recht auf informationelle Selbstbestimmung (Art. 2 Abs.1 GG) hinter den Grundrechten der Verletzten Rechteinhaber aus Art....

Weiterlesen

OLG Zweibrücken: Providerauskunft in Filesharing-Verfahren rechtmässig, kein Grundrechtseingriff, kein Beweisverwertungsverbot

In einer aktuellen Entscheidung hat das OLG Zweibrücken unter dem Az. 4 W 62/08 Folgendes entschieden: 1. Providerauskünfte sind rechtmäßig. 2. Die Mitteilung der Identität desjenigen, dem zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte IP-Adresse zugeordnet war stellt lediglich eine Mitteilung eines Bestandsdatums iSd. §§ 3 Nr.3, 111...

Weiterlesen
§ 16a EnEV-Informationspflichten-nach-der-Energieeinsparverordnung-Pflichtangabenfür-Makler-in-Immobilienanzeigen-we-save-your-copyrights-anwälte-frankfurt

Maklerrecht: Immobilienmakler haben Informationspflichten nach der Energieeinsparverordnung (EnEV)

Pflichtangaben in Immobilienanzeigen - Informationspflichten nach § 16a der Energieeinsparverordnung können auch Makler treffen. Bei Zuwiderhandlung droht wettbewerbsrechtliche Abmahnung.   Wie schon zuvor das OLG Hamm (OLG Hamm, Urteil v. 04.08.2016, 4 U 137/15 und OLG Hamm, Urteil v. 30.08.2016, 4 U 8/16) und das OLG München...

Weiterlesen

Wettbewerbsrecht und e-commerce: Rechtliche Stolpersteine bei Online-Rabattaktionen

  Rechtliche Stolpersteine bei Online-Rabatten   Gerade im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft bietet es sich für viele Online-Händler an, Kunden mit Rabatten zu locken. Hierdurch können Kunden gebunden und neue Kunden gewonnen sowie Umsätze gesteigert werden. Doch hierbei ist aus Sicht der Händler Vorsicht geboten. Unlautere Rabattaktionen können eine wettbewerbsrechtliche...

Weiterlesen

Onlinehandel: Wertersatz bei Widerruf nach Einbau – BGH stärkt Position der Onlinehändler bei Ausübung des Widerrufsrechts (BGH, Urteil vom 12.10.2016, VIII ZR 55/15)

  Wertersatz bei Widerruf   Ausübung des Widerrufsrechts im Onlinehandel führt zu Wertersatz, wenn Ware eingebaut wurde.Das großzügige Widerrufsrecht im Bereich ecommerce ist für viele Online-Händler ein Problem. Denn nach einer Studie des Händlerbundes enthalten ca. 44% aller Rücksendungen (auch) beschädigte Ware. Es stellt sich daher häufig die...

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung wegen Werbung mit Selbstverständlichkeiten (Angabe CE-Prüfsiegel „CE-geprüft“ oder „CE-zertifiziert“)

  Im Rahmen von Produktbewerbungen sollte mit dem CE-Prüfsiegel bzw. den Begriffen „CE-zertifiziert“ oder „CE-geprüft“ vorsichtig umgegangen werden, da die Verwendung der Begriffe irreführend und somit wettbewerbswidrig sein kann.   In Online-Shops wird vom Händler häufig im Rahmen von Produktbeschreibungen der Hinweis „CE-geprüft“ oder „CE-zertifiziert“ verwendet. Dies kann...

Weiterlesen

eCommerce und Wettbewerbsrecht: Abmahnung wegen Werbung mit Kundenbewertungen – Vorsicht bei Werbung mit Kundenbewertungen im Internet (BGH, Urteil v. 21.1.2016 – I ZR 252/14)

  Achung! Abmahnung wegen Werbung mit Kundenbewertungen - Werbung mit Kundenbewertungen im Internet kann irreführend und somit wettbewerbswidrig sein und Abmahnungen zur Folge haben   Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 21. Januar 2016 (I ZR 252/14) unter Zurückweisung des Rechtsstreites an das Berufungsgericht entschieden, dass die Werbung...

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung wegen Verstoß gegen die Textilkennzeichnungsverordnung

Abmahnung Textilkennzeichnungsverordnung erhalten? Häufiger Grund für wettbewerbsrechtliche Abmahnungen sind Verstöße gegen die EU Textilkennzeichnungsverordnung (EU-Verordnung Nr. 1007/2011). Betroffen sind häufig Onlinehändler, die Textilprodukte auf dem Unionsmarkt, also innerhalb der EU, „bereitstellen“. Hierbei ist aktuell eine Aufbrauchfrist, die am 9.11.2014 endet, zu beachten! In unserem Rechtstipp "Wettbewerbsrechtliche Abmahnung...

Weiterlesen

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung wegen Verstoßes gegen das Heilmittelwerbegesetz (HWG)

Häufiger Grund für wettbewerbsrechtliche Abmahnungen sind Verstöße gegen die §§ 3 ff. Heilmittelwerbegesetz (HWG). Betroffen sind häufig Onlinehändler, die Arzneimittel oder Medizinprodukte vertreiben. Darunter fallen nicht nur klassische Arzneimittel, sondern beispielsweise auch Brillen (Sehhilfen). In unserem aktuellen Rechtstipp "Wettbewerbsrechtliche Abmahnung wegen Verstoßes gegen das Heilmittelwerbegesetz...

Weiterlesen

EU-Verbraucherschutzrichtlinie 2014 (Stichtag 13.6.2014): Änderungen in den Bereichen Kaufrecht, Verbraucherrecht, Rückgaberecht, Widerrufsrecht und Informationspflichten insbesondere für Online-Shops, Versandhandel und den stationären Handel

Am 13.6.2014 treten durch das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie zahlreiche Änderungen in den Bereichen des Widerrufsrechts und der Informationspflichten in Kraft. Das Gesetz enthält unter Anderem Neuregelungen zum Widerrufsrecht und zur Widerrufserklärung - das sog. Widerrufsrecht 2014 - inklusive einem Widerrufsrecht bei Verträgen über rein...

Weiterlesen