urhg

Koalitionsfraktionen einigen sich auf neues Urhebervertragsrecht und Neuregelung der Verlegerbeteiligung

  Urhebervertragsrechtsnovelle   Die Koalitionsfraktionen haben sich verschiedenen Pressemitteilungen zur Folge auf neues Urhebervertragsrecht geeinigt. Dieses soll neben einem Auskunftsanspruch der Urheber gegenüber Verwertern (Verlagen etc.), der auch in der Lizenzkette besteht und einem gesetzlichen Zweitverwertungsrecht nach 10 Jahren auch eine Neuregelung der Verlegerbeteiligung in bezug auf Urhebertantiemen umfassen. Ziel...

Weiterlesen
kg-berlin

KG Berlin: Musikverlagen steht keine Beteiligung an GEMA-Einnahmen der Urheber zu, wenn der Urheber seine Rechte zuerst der GEMA eingeräumt hat (24 U 96/14)

  Musikverlagen stehen in Bezug auf Werke, an denen der Urheber seine Rechte zuerst der GEMA eingeräumt hat, keine Anteile an den Urhebertantiemen (GEMA-Erlösen) der Urheber zu (Kammergericht Berlin, Urteil des  24. Zivilsenats vom 14. November 2016, Aktenzeichen 24 U 96/14)     Mit Urteil vom 14.11.2016 hat das...

Weiterlesen
GEMA

GEMA unterzeichnet Lizenzvertrag mit YouTube – endlich werden Musiker und Autoren für die Nutzung ihrer Werke auf Youtube vergütet

  GEMA unterzeichnet Lizenzvertrag mit YouTube   Endlich werden Musikautoren für die Nutzung ihrer Werke auf der Video-Plattform Youtube vergütet. Nach sieben Jahren konnten sich die GEMA, die die Rechte der Musikautoren (Komponisten und Textdichter) vertritt und die Google-Tochter Youtube auf Konditionen einigen.   Vertragsinhalte Der Vertrag regelt den Zeitraum seit...

Weiterlesen

BVMI: Deutsche Album-Charts berücksichtigen künftig auch Streaming

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) hat aktuell mitgeteilt, dass ab dem 5.2.2016 in Deutschland neben physischen Verkäufen (Tonträger) und Downloads auch Musikstreaming (z.B. über Apple Music, Spotify, Tidal und Deezer) bei der Berechnung der Album-Charts berücksichtigt wird. Dabei werden alle Streams ab 30 Sekunden Dauer berücksichtigt. In...

Weiterlesen

BGH entscheidet zur Haftung des Anschlussinhabers in Filesharingfällen (BGH, Urteile vom 11. 6.2015, I ZR 19/14, I ZR 7/14 u. I ZR 75/14 – Tauschbörse I-III)

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat zur Haftung des Anschlussinhabers in Filesharingfällen entschieden.   Bereits im Juni hatten wir hierüber in unserem Beitrag "Filesharing: BGH bestätigt Verurteilung des Anschlussinhabers zu Schadensersatz und Zahlung von Anwaltskosten wegen illegalem Filesharing (I ZR 7/14, I ZR 19/14 u. I ZR 75/14 v....

Weiterlesen

Musikmesse 2015 – Kanzlei WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Stand auf der Musikmesse in Halle 5.1 (Business Lounge) vertreten

Die WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist als Kanzlei für Urheberrecht, Medienrecht, Verlagsrecht, Musikrecht, Entertainment- und Veranstaltungsrecht und gewerblichen Rechtsschutz (Markenrecht, Wettbewerbsrecht) auf der Musikmesse 2015 mit einem Stand vertreten. Die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen der WeSaveYourCopyrights Rechtsanwaltsgesellschaft informieren am Stand B04 (Halle 5.1, Business-Lounge) über juristische Themen, die...

Weiterlesen

Taylor Swift zieht ihre Songs aus der Streaming-Portal Spotify zurück und begründet dies mit der unangemessen niedrigen Vergütung, die Musiker, Künstler, Urheber und Autoren als Gegenleistung für Ihr Schaffen von Spotify erhalten!

Taylor Swift kommentiert ihre Entscheidung, ihre Songs nicht mehr über der Streaming-Portal Spotify zur Verfügung zu stellen wie folgt: "I’m not willing to contribute my life’s work to an experiment that I don’t feel fairly compensates the writers, producers, artists, and creators of this music." TAYLOR...

Weiterlesen